Road Trip

 USA 2000
Kabarettfilm 94 min.
Road Trip

Josh uns seine drei College-Freunde begeben sich auf einen turbulenten 1800 Meilen-Trip, um ein mehr als belastendes Videoband zurückzuholen.

Wenn man sich in einer festen Beziehung befindet und Sex mit jemand anderem hat ... ist es kein Betrug, solange man nicht die gleiche Postleitzahl hat. Es ist auch kein Betrug, solange man sich nicht daran erinnern kann, denn dann hat es auch nie wirklich stattgefunden. Man betrügt seinen Partner auch dann nicht, wenn man mit zwei Personen gleichzeitig schläft, weil eine die andere aufhebt.

Aber es ist definitiv Betrug, wenn man alles auf Video aufnimmt und jemand das Tape unglücklicherwiese an die Freundin verschickt. Und das ist es, was Josh (Breckin Meyer) zu seinem größten Schrecken passiert. Als er den Fehler entdeckt, begibt er sich mit drei Freunden vom College auf einen wilden 1800 Meilen Road-Trip, von Ithaca, New York, nach Austin, Texas, um das Tape zurückzuholen und die Liebe seines Lebens zu retten.

Details

Breckin Meyer, Seann William Scott, Amy Smart, Paulo Costanzo, DJ Qualls, Rachel Blanchard, Anthony Rapp, Fred Ward
Todd Phillips
Mike Simpson
Mark Irwin
Todd Phillips, Scot Armstrong

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • unbedingt anschauen
    ich kann nur sagen schaut ihn euch an er ist nämlich superwitzig und total gut !!!!!!!

  • dürftig, aber recht witzig
    Von "Road Trip" anspruchsvolles zu erwarten wäre falsch. Wer aber einmal spontan ins Kino gehen will, kann mal reinschnuppern, muss sich aber
    über die Plattheit des Films bewusst sein....eine ausführliche Kritik zu dem Film gibts auf http://beam.to/filmkritik.....Schladi

  • komott
    Der Film war Spitze ich dachte dass er so durchschnittlich sein würde aber ich wurde positiv überrascht. Unbedingt anschauen wer weiß wann wieder so ein lustiger Film ins Kino kommt.
    Dass dieser Film nievoulos ist weiss man vorher
    wem sowas nicht gefällt braucht sich den Film nicht ansehen.

  • komott
    Der Film war Spitze ich dachte dass er so durchschnittlich sein würde aber ich wurde positiv überrascht. Unbedingt anschauen wer weiß wann wieder so ein lustiger Film ins Kino kommt.
    Dass dieser Film nievoulos ist weiss man vorher
    wem sowas nicht gefällt braucht sich den Film nicht ansehen.

  • komott
    Der Film war Spitze ich dachte dass er so durchschnittlich sein würde aber ich wurde positiv überrascht. Unbedingt anschauen wer weiß wann wieder so ein lustiger Film ins Kino kommt.
    Dass dieser Film nievoulos ist weiss man vorher
    wem sowas nicht gefällt braucht sich den Film nicht ansehen.

  • Green und DJ Qualls!!!
    ROAD TRIP kann man sich beruhigt ansehen und die Story ist Nebensache: Ein junger amerikanischer Student schickt seiner Freundin per Post unabsichtlich die falsche Videokassette - eine Kassette, auf der er seine Sexabenteuer mit einem anderen Mädchen aufgezeichnet hat. Mit Freunden rast er jetzt quer durch die USA (ROAD TRIP) um zu retten was noch zu retten ist. Das mag nicht wesentlich vielversprechender klingen als andere Komödien dieser Art, aber der Film gewinnt am Ende besonders durch den natürlichen Humor seiner symphatischen und begabten Darsteller. Man muss Tom Green einfach erlebt haben, wie er versucht ein weißes Mäuschen an die riesige Schlange seines Freundes zu verfüttern. Aber die wohl komischte Figur des ganzen Streifen wird dargestellt von einem Typen namens DJ Qualls. Seine Szenen gehören zu den besten des Filmes. Ein dürrer grosser Bursche mit einem sensationellen Gesicht. Der ist unglaublich. Seine coole Tanzszene inmitten einer Gruppe von dunkelhäutigen Studenten ist einfach unbeschreiblich. Man weiß, der Mann ist echt und gerade dieser wunderbare Ansatz an Echtheit, sowie die Tatsache daß Regisseur Todd Phillips auf eine peinliche Überzeichnung seiner interessanten Schauspieler verzichtet, holt aus ROAD TRIP angenehm überraschendes Potential heraus. Abgesehen von der schwachen Story: ROAD TRIP ist cool, hot, seltsam menschlich, bescheuert, urkomisch und insgesamt einfach gelungen. 7/10

  • GENIAL!!!!
    Road Trip ist der GENIALSTE Film seit langem!
    Echt coole Handlung, und super witzig. Ich kann
    ihn nur weiter empfehlen, also, schaut ihn euch
    an, sonst verpaßt ihr was!!!!

  • Einfach super !!
    Also ich bin ja mit einer "das kann ja was werden"-Einstellung ins Kino gegangen, aber der Film is spitze, hätt ich mir nicht gedacht!um einiges besser als american pie wenn das schon angesprochen wird, einfach mehr witz dabei und geniale szenen.. sprich : ein muss ! Also schauts brav.. *g* Greetingz, Trinity

  • Total lustig .... anschauen!
    Hab den Film vergangenen Samstag im Donauplex gesehen - unbedingt anschauen! Ob jetzt besser als American Pie oder nicht - die Jokes ziehen wahnsinnig gut, auch die Situationskomik ist toll, manche Gags sind zwar derb, aber halt auch super-komisch ... die Darsteller wissen auch zu überzeugen. Tom Green überhaupt (wer seine Show bei MTV America kennt, weiß, was ich meine - *lol*). Also, Fazit: superkomische Teenie-Komödie mit viel Witz und nettem Happy End. ;-)

    tom green??
    hallo! wo sieht man die tom green shows?? mtv amerika? oder wird auch auf dem europäischen mtv-sender diese amerikanische sendung gezeigt! würd auch gern mal seine show sehen. aber amerikanischen mtv - wer empfängt den? ich nicht!

    Re:tom green??
    Hhmm ... tja, leider kann man, soviel ich weiß, MTV America bei uns nicht empfangen. MTV Deutschland hat mal immer sonntags , vor Sushi glaub ich, die Tom Green-Shows gespielt - vielleicht kommen

Seiten