Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

 D 2008
Romanze, Komödie 29.08.2008 ab 16 102 min.
6.80
Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

Leander Haußmann inszeniert einen bunten Reigen über die möglichen und unmöglichen Spielarten der Liebe.

Als sich der 26-jährige Videospieldesigner Robert (Tom Schilling) in die um einiges ältere, alleinerziehende Schnellreinigungs-Angestellte Monika (Maruschka Detmers) verliebt, gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Die Mutter eines pubertierenden Sohnes ist alles andere als leicht zu erobern, wie es Robert so gewöhnt ist.

Auch um ihn herum spielt die Liebe verrückt: Sein distinguierter Vater (Adam Oest) verlässt seine Frau (Marlen Diekhoff), um den Stillstand in seinem Leben mit einer extremen Alternative zu bekämpfen, seine lesbische Schwester Pia (Annika Kuhbphegt einen verhängnisvollen Kinderwunsch und sein verschrobener Mitbewohner Ole (Christian Sengewald) kämpft sich durch den Kontaktanzeigendschungel.

Details

Tom Schilling, Maruschka Detmers, Christian Sengewald, Annika Kuhl, Adam Oest, Marlen Diekhoff
Leander Haußmann
Element of Crime
Jana Marsik
Gernot Griksch
Filmladen
ab 16

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • Wirklich lustig-unterhalstsamer Film! Gerade in den Details sehr liebevoll gemacht, man merkt, dass Regisseur und Autor am Set zusammen spontan und kreativ gewerkt haben - der Autor hat dafür auch einen netten Gastauftritt am Ende (er ist ein Schauspieler, der sich über die Humorlosigkeit des Regisseurs aufregt). Passender Soundtrack inkl. Gatsauftritt von Garfunkel jun. Bunt, schräh abwechslungsreich, kurzweilig. Auch wichtig: Es passieren auch Dinge im Leben, die nicht so lustig sind ... Freunde des Programmkinos, die zur Abwechslung einmal lustig und beschwingt aus dem Kino kommen wollen, sollten unbedingt hin (ich persönlich lache im Kino eigentlich recht selten).