Rosen für den Staatsanwalt

 D 1959
Drama 95 min.
7.40
Rosen für den Staatsanwalt

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges wird der Gefreite Rudi Kleinschmidt (Walter Giller) von einem Kriegsgericht zum Tode verurteilt.

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges wird der Gefreite Rudi Kleinschmidt (Walter Giller) von einem Kriegsgericht zum Tode verurteilt. Er soll zwei Dosen Schokolade gestohlen haben. Kriegsgerichtsrat Dr. Wilhelm Schramm (Martin Held) glaubt, diese Höchststrafe verhängen zu müssen, damit die Disziplin in der Truppe gewahrt bleibt. Aber Rudi hat Glück: Kurz vor der Exekution kann er bei einem Fliegerangriff entkommen. Es gelingt ihm sogar, sein Todesurteil mitzunehmen.

Mehr als zehn Jahre später kommt Rudi als Straßenhändler in eine Stadt, in der Schramm inzwischen als Oberstaatsanwalt tätig ist. Zufällig begegnen sich die beiden Männer auf der Straße, und in beiden macht sich Unbehagen breit. Rudi weiß, dass es für den hochgestellten Juristen eine Kleinigkeit ist, ihm die Konzession als Straßenhändler entziehen zu lassen. Schramm wiederum fürchtet, dass der ehemalige Gefreite den damaligen Fall zur Sprache bringt.

Rudi wird seine Konzession erwartungsgemäß bald los. So macht sich Rudi auf den Weg zum Bahnhof. Doch unterwegs packt ihn die Wut. Er schlägt die Scheibe einer Süßwarenhandlung ein und stiehlt zwei Dosen Schokolade. Auf diese Weise wird er im Amtsbereich seines Widersachers vor Gericht gestellt...

Details

Martin Held, Walter Giller, Camilla Spira, Roland Kaiser, Burkhard Orthg, u.a.
Wolfgang Staudte

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken