Martin Held

Weil er während des Zweiten Weltkriegs zwei Dosen Fliegerschokolade auf dem Schwarzmarkt gekauft hat, wird der Soldat Kleinschmidt von einem Kriegsgericht unter der Anklage des Kriegsgerichtsrats Schramm zum Tode verurteilt. Durch einen Fliegerangriff entkommt Kleinschmidt der Exekution. Nun ist der Krieg vorbei, Kleinschmidt kehrt in seine Heimatstadt zurück. Dort trifft er durch Zufall seinen einstigen Ankläger Schramm wieder, der auch im "entnazifizierten" Deutschland Karriere als Oberstaatsanwalt gemacht hat. Schramm, der noch immer von seiner treudeutschen Gesinnung geleitet wird, fürchtet um die Aufdeckung seiner dunklen Vergangenheit und setzt alles daran, Kleinschmidt aus der Stadt zu vertreiben. Als der traumatisierte Kleinschmidt im Affekt ein Schaufenster einschlägt, um zwei Dosen Schokolade zu stehlen, kommt es zu einem neuerlichen Prozess, bei dem abermals Schramm die Anklage führt.

Spion unter der Haube

— Spion unter der Haube

John Marple wird nach seiner Hochzeit mit Jessica Thompson, der Nichte eines bekannten Nobelpreisträgers, in einem Moskauer Hotel verhaftet. Vom Sowjetgericht wird er wegen Spionage für das Vereinigte Königreich angeklagt und zu zwölf Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Zurück in England versucht seine Ehefrau Jessica mit Hilfe ihres bekannten Onkels Sir Henry beim Chef der britischen Abwehr eine Intervention zu erreichen. Wenig später wird der Reporter Jim Kinsley ermordet. Er war in Besitz eines Films gelangt, der John Marple mit einem russischen Matrosen auf einem Schulschiff in der britischen Hauptstadt zeigt. Der Tod des Journalisten ruft dessen Freund Cazmio auf den Plan, der Jessica beobachtet und ihre Bekanntschaft sucht ...

Der ehemalige Kriegsgefangene Herbert Burkhart steht ohne Arbeit da. Obwohl er sich redlich und mit wachsender Verzweiflung um jeden Job bemüht, hat niemand für ihn Verwendung. Sein jüngerer Bruder Klaus verdient sich den spärlichen Lebensunterhalt mit Autowaschen an einer Tankstelle. Doch auch er würde seiner Freundin gern mehr bieten können. Da verfällt Herbert auf eine aberwitzige Idee: Er will mit Unterstützung seines Bruders in eine Bank einbrechen. Sie tarnen sich als Bauarbeiter und graben einen unterirdischen Gang bis zum Tresor Nr. 713. Zwar werden sie bei ihren Arbeiten einige Male fast entdeckt, doch droht ihnen Gefahr noch aus einer ganz anderen Ecke: Der Ganove Hartmann will abkassieren, und Herberts Verlobte Vera geht zur Polizei, weil sie einen Verdacht hat...

In zwölf Episoden präsentiert Regisseur Weidenmann die "Typen" einer Großstadt und lässt sie in einem humoresk-grotesken Liebesreigen zueinander finden. Frei nach Schnitzlers "Reigen"

Der letzte Zeuge

— Der letzte Zeuge

Der verheiratete Werksdirektor Werner Rameil erhält von seiner Geliebten Ingrid, die schreckliche Nachricht, dass das gemeinsame Kind ermordet wurde. Um seine Ehe zu schützen, sieht Rameil tatenlos zu, wie Ingrid und der Arzt Dr. Stephan verhaftet werden. Doch Ingrids Pflichtverteidiger versucht alles, um Entlastungsmaterial zu sammeln.