Rotation

1949

Drama

Der Maschinenmeister Behnke ist tüchtig. Politik interessiert ihn nicht, bis er eines Gagse in diese hineingezogen und von seinem Sohn verraten wird.

Min.81

Ein Panorama deutschen Kleinbürgerlebens von 1932 bis 1946: Nach einer Zeit der Arbeitslosigkeit erhält der Maschinenmeister Hans Behnke nach 1933 schnell eine Stelle. Völlig auf seine Familie fixiert, interessiert ihn Politik nicht. Erst als ihn sein eigener Sohn, ein fanatischer Hitlerjunge, wegen des Besitzes von antifaschistischen Flugblättern verrät, beginnen sich ihm die Augen zu öffnen. (Filmarchiv Autria)

  • Schauspieler:Paul Esser, irene Korb, Karl Heinz Deickert, Reinhold Bernt

  • Regie:Wolfgang Staudte

  • Kamera:Bruno Mondi

  • Autor:Erwin Klein, Fritz Staudtze, Wolfgang Staudte

  • Musik:H. W. Wiemann

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.