Schinderhannes

 D 1928
Drama 94 min.
film.at poster

Im Hunsrück führt der Volksheld Schinderhannes im Jahre 1796 mit seiner Räuberbande einen zunächst erfolgreichen Krieg an mehreren Fronten gleichzeitig: gegen die französischen Besatzer des linken Rheinufers und gegen den mit ihnen kollaborierenden deutschen Amtmann. Seine Beute verteilt er großzügig an die Armen. Siegestrunken und wegen der Liebe zu der Musikantin Julchen Blasins seiner sieben Sinne ohnehin nicht ganz mächtig, fasst er spontan den Plan zu einer verwegenen Aktion. Entgegen der Warnung des älteren, weitsichtigeren Leyendecker, dem Kopf der Bande überfallen Schinderhannes und seine Kumpane einen von Soldaten nur so wimmelnden Gutshof. Sie setzen dabei Kopf und Kragen aufs Spiel ... (Ulrich Döge)

Details

Hans Stüwe, Lissi Arna, Iwan Kowal-Samborski, Fritz Rasp, Albert Steinrück, u.a.
Kurt Bernhardt
Carl Zuckmayer, Kurt Bernhardt nach Zuckmayers gleichnamigem Drama

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken