American Crime Story

American Crime Story

United States,

SerieKrimiDrama

Da American Crime Story eine Anthologie-Serie ist, erzählt jede Staffel eine in sich abgeschlossene Geschichte, die komplett unabhängig vom Geschehen der anderen Staffel funktioniert. Dennoch besteht die Möglichkeit, das zu einem späteren Zeitpunkt auf vorherige Geschehnisse zurückgegriffen wird. Im konkreten Fall von American Crime Story drehen sich die einzelnen Geschichten um Kriminalfälle, die sich tatsächlich in den USA ereignet haben und in den Medien für große Aufmerksamkeit sorgten.

Staffeln / Episoden3 / 29

Min.42

Start02/02/2016

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für American Crime Story finden.

  • Schauspieler:Darren Criss, Édgar Ramírez, Ricky Martin, Penelope Cruz

  • Regie:Ryan Murphy

Die erste Staffel der US-amerikanischen Anthologieserie American Crime Story trägt den Titelzusatz The People Vs. O.J. Simpson und behandelt den Fall von O.J. Simpson.
Die Morde an Nicole Brown Simpson und Ronald Goldman führen das LAPD zum ehemaligen Footballstar OJ Simpson. Die Anklage gegen den Verdächtigen wird geführt von Staatsanwältin Marcia Clark und Bill Hodgman, die unter der Ägide von Oberstaatsanwalt Gil Garcetti stehen. Für die Verteidigung von OJ schließen sich Staranwalt Robert Shapiro und OJs guter Freund Robert Kardashian zusammen. Die Vorgänge werden von einem wahnwitzigen Medienhype begleitet.
Nach den jüngsten Ereignissen um O.J. Simpson versuchen Robert Shapiro und Bob Kardashian, die Lage wieder unter ihre Kontrolle zu bringen, während die Staatsanwaltschaft und die Polizei sich auf die Suche nach dem flüchtigen Simpson begeben, um so zumindest ein wenig das Gesicht wahren zu können. Die Episode erzählt von den wahnwitzigen Ereignissen rund um die Flucht von OJ Simpson im weißen Bronco seines Freundes AC. Es war die erste live im Fernsehen übertragene Verfolgungsjagd.
Marcia Clark verkündet, dass OJ Simpson angeklagt wird. Robert Shapiro erbittet derweil Ratschläge von F. Lee Bailey und denkt sich eine provokative Verteidigungsstrategie aus. Während Shapiro das „Dream Team“ zusammenstellt, muss er OJ davon überzeugen, Johnnie Cochran anzuheuern. Chris Darden ist unterdessen der Einzige im Team der Staatsanwaltschaft, der erkennt, wie die öffentliche Stimmung ist.
Johnnie Cochran sprüht vor Energie, was dem Fall eine neue Wendung verleiht. Während die Jury ausgewählt wird, ersuchen sowohl Anklage als auch Verteidigung die Expertise von Juryauswahlexperten, was einige überraschende Resultate zeitigt. Faye Resnick veröffentlicht derweil ein Buch mit ihrer Sicht der Ereignisse, was das Gerichtsverfahren komplizierter macht. Marcia Clark bekommt unterdessen Besuch vom Vater des männlichen Opfers, Fred Goldman.
Als das Verfahren beginnt, treten sich Christopher Darden und Johnnie Cochran erstmals im Gerichtssaal gegenüber. Chris bezweifelt derweil die Rolle von Mark Fuhrman als Zeuge, jedoch lässt Marcia Clark zunächst nicht mit sich reden. Die Jury stattet dem Tatort und dem Haus von OJ einen Besuch ab. Dank eines Tricks von Cochran wird aber auch daraus ein Punktsieg für die Verteidigung.
Während Marcia Clark ihre Aufgaben bei der Arbeit und zu Hause ausbalanciert, steigt die öffentliche Aufmerksamkeit und damit auch der Druck. Jedoch wird sie in den Medien nicht hinsichtlich ihrer Arbeit beurteilt, sondern vielmehr hinsichtlich ihres Aussehens. Trost findet sie an der Schulter ihres Kollegen Christopher Darden. Seine Bedenken gegenüber einer Berufung von Detective Mark Fuhrman in den Zeugenstand schenkt sie jedoch keine Beachtung. Die Verteidigung versucht, das unter Führung von Lee Bailey gnadenlos auszunutzen.
Es machen neuen Verschwörungstheorien die Runde, die dem Fall eine große Brisanz verleihen. Derweil überlegt die Anklage, OJ den Handschuh aus der Mordnacht vor Gericht anprobieren zu lassen. Ähnliche Überlegungen stellt die Verteidigung an, oder zumindest Christopher Darden. Marcia Clark ist von der Idee jedoch überhaupt nicht begeistert. Bob Kardashian kommen unterdessen Zweifel an der Unschuld seines Freundes, was vom innerparteilichen Streit zwischen Bob Shapiro und Johnnie Cochran befeuert wird.
Nach Monaten im Gerichtssaal, abgeschnitten von ihren Familien, der Gesellschaft und den Medien, beginnen die Geschworenen, zunehmend wahnsinnig zu werden. Damit werden sie zur Zielscheibe für Verteidigung und Anklage. Johnnie Cochran und Marcia Clark begeben sich in einen Kleinkrieg um die für sie vorteilhafte Besetzung der Jury. Unterdessen bekommt die Staatsanwaltschaft einen weiteren Dämpfer, als ihr DNA-Experte Dennis Fung von der Verteidigung auseinandergenommen wird.
Johnnie Cochran und F. Lee Bailey reisen nach North Carolina, um die Mark-Fuhrman-Bänder abzuholen. Richter Ito muss indes entscheiden, ob die Aufnahmen im Verfahren zulässig sind. Diese Regelung sorgt sowohl in der Verteidigung als auch in der Anklage zu großen Spannungen. Marcia Clark und Christopher Darden überlegen, wie sie mit den neugefundenen Beweisen am besten umgehen sollen. Oberstaatsanwalt Gil Garcetti ist derweil außer sich vor Wut über die neuen Erkenntnisse.
Staatsanwaltschaft und Verteidigung halten ihre Schlussplädoyers. Während Marcia Clark die erdrückende Beweislage zurück in die Erinnerung der Juroren ruft, konzentriert sich Chris Darden darauf, die Tatnacht zu rekonstruieren und sie mit den vergangenen Gewalttaten OJs gegen Nicole in Beziehung zu bringen. Es folgt der mitreißende Auftritt von Johnnie Cochran, der - wie zu erwarten war - die Konzentration der Jury alleine auf die Tatsache lenkt, dass es im LAPD eine rassistische Kultur grassiere, die es einem Polizisten wie Mark Fuhrman erlaubt habe, seinem Klienten einen Doppelmord anzuhängen. Daraufhin zieht sich die Jury zu Beratungen zurück, bis es kurze Zeit später zur Urteilsverkündung kommt.