Sklavin der Liebe

 SU 1976

Raba Lubwi

Drama, Romanze, Komödie 90 min.
Sklavin der Liebe

Ein Filmteam im Bürgerkrieg 1918 auf der Krim. Im Kino agiert die Stummfilmdiva Olga W. in SKLAVIN DER LIEBE auf der Leinwand, als ein Besucher von der weißen Miliz verhaftet wird. Auf den Film-im-Film-Prolog folgt die »reale« Diva untätig am Set. Man wartet auf Filmmaterial aus Moskau. Die Miliz der Weißgardisten stört aber immer heftiger die fragile Idylle der Filmcrew, denn der Kameramann hat Verbrechen der Soldateska heimlich gefilmt. Er bittet Olga, die in liebt, ihm bei der Flucht zu helfen. Verrat vereitelt sein Vorhaben und Olga flieht in einer herrenlosen Bim: A STREETCAR NAMED DESIRE. (Helmut Pflügl)

Details

Elena Solovey, Rodion Nahapetov, Aleksandr Kalyagin
Nikita Mikhalkov
Fridrikh Gorenshteyn, Andrey Konchalovskiy

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken