"Tiger King" Joe Exotic
"Tiger King" Joe Exotic

© 2020 NETFLIX

Stars
04/20/2021

John Cameron Mitchell wird Joe Exotic in TV-Serie spielen

In einer NBC-Mini-Serie wird sich Mitchell in die schillernde Figur des Raubkatzen-Liebhabers Joe Exotic verwandeln.

von Franco Schedl

Als begnadeter und zwielichtiger Selbst-Darsteller hat der Raubkatzen-Liebhaber Joe Exotic in der Netflix-Dokuserie "Tiger King" aka. "Großkatzen und ihre Raubtiere" von sich reden gemacht. Dieser Mann mit dem raubkatzengroßen Ego, der 2019 eine langjährige Haftstrafe antreten musste, erregte durch die Serie weltweites Aufsehen und wurde zu einem Internet-Phänomen.

Rivalität zwischen Mitchell und McKinnon

Kein Wunder, dass durch ihn weitere Film-Projekte inspiriert wurden. Eines davon ist eine Mini-Serie von NBCUniversal, bei der laut "Hollywood Reporter" John Cameron Mitchell die Hauptrolle übernehmen wird.  Der Schauspieler, Autor und Regisseur Mitchell ist bekannt für Werke wie "Shortbus", "Rabbit Hole" oder sein Boradway-Musical "Hedwig and the Angry Inch", das er auch selber verfilmte.

Emmy-Gewinnerin Kate McKinnon wird als Aktivistin ebenfalls in dem noch unbetitelten Serien-Projekt auftreten und Joe Exotics große Rivalin spielen. Die Serie soll übrigens keine Verbindung zu Netflix' "Tiger King" besitzen, sondern eine eigenständige Geschichte erzählen.

Verwandte Seelen

Mitchell kommentiert seine Rollen-Wahl folgendermaßen: "Ich fühle mich sehr geehrt, diesen modernen Anti-Helden spielen zu dürfen. Wir sind beide gleich alt und wie er bin ich schwul in Texas, Oklahoma und Kansas aufgewachsen. Daher denke ich, mich in ihn hineinversetzen zu können, und ich kann auch seine verzweifelten Bemühungen, sich in einer unfreundlichen Welt durchzusetzen, nachvollziehen."

Ein Start-Termin für die NBC-Mini-Serie ist noch nicht bekannt.

Bei Amazon ist übrigens ebenfalls eine Serie über Joe Exotic geplant, in der Nicholas Cage die Hauptrolle übernehmen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.