Mena Suvari erstmals schwanger

© APA - Austria Presse Agentur

Stars
07/22/2021

Mena Suvari berichtet von sexuellem Missbrauch

In ihren Memoiren enthüllt die “American Beauty”-Darstellerin, jahrelang sexuellen Missbrauch erfahren zu haben.

TRIGGERWARNUNG: In dem nachfolgenden Beitrag wird über sexuellen Missbrauch berichtet. Falls du betroffen bist, kannst du dich an die kostenlose Telefonseelsorge unter der Nummer 142 wenden oder an die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222-555. Hier findest du weitere Beratungsangebote.

Mena Suvari kennen die meisten von uns aus Klassikern wie "American Beauty" oder "American Pie". In ihrer neuen Autobiografie "The Great Peace: A Memoir" offenbart die Schauspielerin nun, dass sie bereits als Kind sexuell missbraucht wurde. "People" liegt ein Exzerpt des Buchs vor.

"Im Alter zwischen 12 und 20 Jahren war ich das Opfer von wiederholtem sexuellen Missbrauch", so Suvari. Die Schauspielerin war gerade mit ihrer Familie umgezogen und fühlte sich "verloren", schreibt sie. Ein Freund ihres älteren Bruders habe versucht, sie zu Sex zu überreden, was sie jedoch ablehnte. Einen Monat vor ihrem 13. Geburtstag habe er sie schließlich vergewaltigt.

"Ein Teil von mir ist an diesem Tag gestorben", so die Schauspielerin. "Er hat mich benutzt, Spaß mit mir gehabt und mich dann entsorgt. Er hat mich Hure genannt. Ich konnte meine Sexualität nie auf eine gesunde Art ausdrücken. Meine Wahl war verloren. Und das, kombiniert mit dem Gefühl, nicht gesehen oder gehört zu werden, festigte das Bild, das ich von mir selbst haben würde. Das war mein Wert."

Flucht in Drogenszene 

Als sie mit 15 Jahren versuchte, in Hollywood Fuß zu fassen, habe ein Manager eine sexuelle Beziehung zu ihr verlangt. "Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich andere Optionen oder ein besseres Leben verdient hätte", schreibt sie. Ihren Schmerz versuchte sie, mit Drogen zu betäuben. "Ich wandte mich jeder Form der Selbstmedikation zu, die ich finden konnte, nur um durchzukommen", sagt sie. "Ich habe einfach versucht, zu überleben."

Mit 17 habe sie schließlich eine dreijährige Beziehung begonnen, in der sie wiederholt sexuell und emotional missbraucht wurde. Ihr damaliger Freund habe sie unter Druck gesetzt, Sex zu dritt mit anderen Frauen zu haben und Frauen für ihn mit nach Hause zu bringen. "Ich weiß noch, dass ich dachte, vielleicht sind Beziehungen einfach so: Das Schreien, das Beleidigen, der Missbrauch. Ich hatte das Gefühl, dass ich es irgendwie selbst zu verantworten hatte."

Heute ist Mena Suvari in einer glücklichen Beziehung mit Michael Hope, den sie 2016 am Set des Films "I’ll Be Home For Christmas" kennengelernt hatte. 2018 heirateten die beiden, im April 2021 wurden sie Eltern eines Sohnes. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.