© Verleih

Stream
10/29/2021

Die 7 besten Halloween-Filme auf Disney+

Der Maus-Streaminganbieter sorgt vor allem für gediegene Gruselmomente für die ganze Familie.

von Manuel Simbürger

Ein guter Film gehört zu Halloween mindestens genauso dazu wie Süßigkeiten, eine kreative Verkleidung und nervende Kinder, die dein Auto mit rohen Eiern bewerfen, wenn du für sie nicht die Naschlade plünderst.

Aber welcher Film eignet sich am besten für jenen Abend, an dem die Toten auferstehen und die Schwelle zur Hölle so niedrig ist wie sonst nie im Jahr? Klar, gruselig sollte er sein. Also Geister? Oder doch eher Vampire oder Werwölfe?

Am besten sollte sich unter all den cineastischen Horror auch noch zynischer, bitterböser und morbider Humor mischen, um auch die ärgsten Scare Jumps unbeschadet überstehen zu können. Und weil wir fürsorgliche Erwachsene sind, wollen wir auch den lieben Kleinen bereits beibringen, was Angst bedeutet – also wär's super, wenn der Film auch noch familienfreundlich wäre. Besonders beim letzten Punkt hat Disney+ so einiges zu bieten.

Die 7 besten Halloween-Filme auf Disney Plus: 

Frankenweenie (2012) 

Victor kann ohne seinen Hund Sparky, der gleichzeitig auch sein bester Freund ist, einfach nicht leben. Deshalb beschließt er kurzerhand, den überraschend verstorbenen Hund in bester Frankenstein-Manier ins Reich der Lebenden zurückzuholen. Dass das nicht ohne Folgen bleibt, ist klar – denn als Sparky reißaus nimmt und seine Runden durch die Stadt zieht, keimt plötzlich in allen Kindern der Wunsch auf, ihre toten Haustiere zurückzuholen ...

Herzerwärmend-gruselige und kinderfreundliche Variante des Frankenstein-Motivs in Stop-Motion-Technik, das Retro-Grusel sowohl mit der Außenseiter- als auch Coming-of-Age-Thematik intelligent verwebt. Eine gelungene Verbeugung an frühere Horror-Film-Klassiker im typischen Burton-Stil.

Hier geht's direkt zum Film!

Halloweentown 1-4 (1998-2006)

Hollywood-Legende Debbie Reynolds begeistert als Hexen-Oma in dieser zeitlosen Halloween-Komödienreihe, die auf einfühlsame Weise Kids mit Angstlust konfrontiert und dabei nicht auf pädagogischen (aber niemals aufdringlichen) Humor vergisst.

Oma Aggie (Reynolds) lebt in dem entzückenden kleinen Städtchen Halloweentown, wo Hexen, Vampire, Zwerge und zahlreiche andere aberwitzigen Fantasie-Kreaturen in Frieden nebeneinander wohnen. Doch leider bedroht ein böser Dämon ihre Heimat – und es liegt nicht nur an Aggie, sondern auch an ihren Hexen-Enkeln und deren FreundInnen, Halloweentown zu retten.

Eine märchenhafte Welt voller Träume, spannender Abenteuer und harmlosem Grusel.

Hier geht's direkt zu Teil 1!

Jennifer's Body (2009)

Jennifer (Megan Fox) ist heiß und vor allem deshalb das beliebteste Mädchen der Stadt und an ihrer Schule. Wäre alles wunderbar, wenn sie nur nicht von einem stetig nach Blut dürstenden Dämon besessen wäre, der sie dazu bringt, über sämtliche Jungs herzufallen, die sich unter einem Date freilich etwas anderes vorgestellt hatten. Gut, dass es Jennifers Freundin Needy (Amanda Seyfried) gibt, die nach und nach hinter Jennifers Geheimnis kommt und alles tut, um die Jungs der Stadt zu retten ...

Bei dieser Trash-Horror-Comedy heißt es: Gemütlich auf die Couch, Hirn aus und genießen! Dann macht der Film durchaus Spaß und sorgt für kurzweiliges Vergnügen mit der richtigen Dosis Nervenkitzel. 

Hier geht's direkt zum Film!

Die Fliege

Wirklich nichts – GAR NIX! – ist unheimlicher als ein Wissenschaftler, der zu einer widerlichen menschlichen Fliege mutiert.

Jeff Goldblum und Geena Davis brillieren in diesem mitreißenden und packenden Remake des Grusel-Klassikers aus dem Jahr 1958, für das Regisseur David Cronenberg ganz tief in die Gruselkiste griff. Der Mix aus visuellem und psychologischem Horror ist ebenso vielschichtig wie höchst unterhaltend und wird dich in Angstschweiß ausbrechen lassen, wenn du das nächste Mal mitten in der Nacht das Summen einer Fliege im Schlafzimmer hörst ...

Hier geht's direkt zum Film!

The Nightmare before Christmas (1993)

Welcher Feiertag ist denn nun der coolere – Weihnachten oder Halloween? Mit dieser Frage beschäftigt sich Tim Burtons düsteres Weihnachtsmärchen, das in charmant-altmodischer Stop-Motion-Tricktechnik daherkommt und mit faszinierenden Details und schaurig-schönen fantastischen Einfällen ZuschauerInnen jeder Altersstufe überzeugt.

Im Fokus steht Skelett Jack Skellington aus Halloween-Town, der in Christmas-Town das Weihnachtsfest entdeckt. Sofort angefixt, kidnappt er den Weihnachtsmann, um mit ihm zusammen selbst gebastelte Geschenke an die Kinder zu verteilen. Weil Jack aber so seine ganz eigenen (gruseligen) Vorstellungen von Weihnachten hat, ist Chaos vorprogrammiert ...

Hier geht's direkt zum Film!

Hocus Pocus (1993)

Hexen ohne Halloween geht einfach so gar nicht. Deshalb solltest du dir den Fantasy-Klassiker mit Sarah Jessica Parker, Bette Midler und Kathy Najimy am 31. Oktober keinesfalls entgehen lassen.

Die drei Damen geben mit vollstem Körpereinsatz drei Hexen, die eher zufällig zu Halloween wieder zum Leben erweckt werden, was sie sehr freut, die Teenie-Geschwister Max und Dani (Omri Katz und Thora Birch) aber weniger. Denn sie waren es, die die Hexen aus dem Totenreich zurückgeholt haben. Also versuchen sie alles, um dieses Missgeschick wieder rückgängig zu machen – was auch dringend nötig ist: Denn die Hexen ernähren sich von Kinderseelen, um am Leben bleiben zu können ...

Schriller, überdreht-leidenschaftlicher und manchmal etwas grotesker Halloween-Spaß für die ganze Familie.  

Hier geht's direkt zum Film!

Edward mit den Scherenhänden (1990)

Tim Burtons (er ist einfach der König des Absonderlichen!) romantisch-morbides Grusel-Märchen erzählt die Geschichte vom künstlichen Menschen Edward (großartig: Johnny Depp), der keine Hände, aber dafür Scheren hat.

Er möchte nicht mehr als dazuzugehören und findet tatsächlich in einem kleinen, idyllischen Vorort bald Anerkennung: Die BewohnerInnen sind begeistert davon, als Edward sich als Künstler im Haare- und Hecken-Schneiden entpuppt. Als er sich jedoch in die hübsche Kim (Winona Ryder) verliebt, stößt die Toleranz sehr bald an ihre Grenzen ... Träumerisch-schlafwandlerische Bildkompositionen mit philosophisch-dramaturgischem Überbau. 

Hier geht's direkt zum Film!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.