Mit Staunen und Zittern

 F/J 2003

Stupeur et tremblements

Komödie 17.09.2004 107 min.
7.10
film.at poster

Nach ihrem Studium nimmt Amélie, die ihre frühe Kindheit in Japan verbrachte, einen Job in einer Firma in Tokio an.

Nach ihrem Studium nimmt Amélie, die ihre frühe Kindheit in Japan verbrachte, einen Job in einer Firma in Tokio an. Sie ist sofort von der Hierarchie im japanischen Unternehmen fasziniert, noch mehr ist sie allerdings von Madame Mori, ihrer Vorgesetzten, einer intriganten und stolzen Frau, begeistert.

Stupeur et tremblements ist eine äußerst amüsante Adaption des Romans von Amélie Nothomb. Der Film ist eine willkommene Ergänzung zum Japanbild der ausländischen Besucher, das 'Lost in Translation' schon so herrlich zum Thema machte.

Details

Sylvie Testud, Kaori Tsuji, Taro Suwa, Bison Katayama, Yasunari Kondo, Sokyu Fujita ua.
Alain Corneau
Johann Sebastian Bach (Goldberg-Variationen) gespielt von Pierre Hantai
Yves Angelo
Alain Corneau - nach dem gleichnamigen Roman von Amelie Nothomb
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • Ein sehr geistreicher Film. Unbedingt ansehen. Selten wurde soviel guter subtiler Humor in eine teils poetisch anmutende, jedoch immer konkret bleibende Realsatire gesteckt. Man mag über die Japan-Verzerrung des Filmes geteilter Meinung sein, wer "Lost in Translation" gesehen hat, wird die wundervolle Mimik der begabten Sylvie Testud (mir vorher unbekannt) so wie den Streifen in seiner Gesamtheit als Hochgenuss erleben.

    Re:Thx
    In diesem Fall, wird der Film sicherlich angeschaut. Das Buch selbst hält einige Einsichten in die uns so fremdartig erscheinende japanische Mentalität bereit. Doch, ich kann sagen Nippon ist und bleibt Nippon und besitzt eine Einzigartigkeit welche unerreichbar erscheint.

    Re:Niemand konnte mir helfen
    Hi Iocastus

    Soeben rief ich im Votiv-Kino an um zu erfahren, ob der Film Stupeur et tremblements ein französischer Film sei oder nicht.
    Es ist mit klar, daß das Buch von Amelie Nothomb französich ist, aber direkte Rede konnte ich in ihm fast überhaupt nicht finden.
    Nun meine Frage: Sprechen die japanischen Darsteller wirklich französich?
    Zurzeit habe ich meine japanische Freundin hier in Wien auf Besuch. Sie spricht kein französich. Glaubst Du, sie hat etwas von dem Film?

    Mit herzlichen Dank im Voraus für eine Antwort vor Donnerstag
    verabschiedet sich
    Acky