Suck My Dick

 Deutschland 2001
Komödie 82 min.
3.80
film.at poster

Ein Berliner Bestsellerautor wird von seiner zum Leben erweckten Romanfigur in den Ruin getrieben

Dr. Jekyll ist Bestsellerautor und gefeierter Star der Berliner Szene.

Doch plötzlich hat er das Gefühl, dass sich die von ihm erfundene Romanfigur Hyde selbstständig macht und aus seinem Gehirn auszubrechen beginnt.

Noch in derselben Nacht hat Jekyll einen Alptraum, in dem er sein überdimensionales Geschlechtsteil verliert. Als er schweißgebadet erwacht, muss er feststellen, dass sein schrecklicher Traum Realität geworden ist. Sein bestes Stück ist tatsächlich weg. Was nun?

Verzweifelt sucht Jekyll den Rat seines Psychiaters. Der diagnostiziert kurzerhand eine ausgewachsene Midlife-Crisis mit ersten Anzeichen einer Schizophrenie.

Jekylls Umwelt zeigt wenig Mitgefühl für die bizarren Leiden des Szene-Autors. Freunde wenden sich vom eben noch gefeierten Star angewidert ab. Einzig und allein Jekylls Tochter - ein koksendes Party-Girl - steht ihrem Vater mit Rat und allerhand Drogen zur Seite

Jekylls Zustand verschlechtert sich zusehends. So verschwinden über Nacht auch noch seine Haare, und schließlich sind sogar seine Zähne weg. Schlimmer kann es nicht mehr kommen? Von wegen! Es gibt ja noch die Steuerfahndung, die Jekyll mit einem Mahnbescheid auf den Pelz rückt.

Der totale Zusammenbruch ist nah. Und auch Psychiater Dorian muss zugeben, dass er mit seinem Latein am Ende ist. Das Einzige, was er noch zu bieten hat, ist seelischer Beistand.

Also schleppt er Jekyll auf die Vernissage einer Freundin. Jekyll ist fasziniert von der bezaubernden Künstlerin Jeanny. Doch wer taucht plötzlich auf?

Noch dazu mit Jekylls Haarpracht, seinen perfekten Zähnen und seinem Geschlechtsteil? Kein anderer als Hyde persönlich! Klar, dass er nun auch noch mit der schönen Jeanny im Arm verschwindet...

Kurz darauf geschieht das Schlimmste, was einem Autor passieren kann. Jekyll wird des Plagiats bezichtigt. So stamme das Manuskript seines Erfolgsromans von einem vor Jahren tödlich verunglückten Freund namens Hyde...

Als vermeintlicher Betrüger wird Jekyll von der Society endgültig fallen gelassen. Wirklichkeit oder Wahnvorstellung? Dr. Jekyll steht kurz vor dem Suizid. Oder gibt es doch noch eine Rettung?

Details

Edgar Selge, Katja Flint, Wolfgang Joop, Hannelore Elsner, Eva Mattes
Oskar Roehler
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken