Tabu (1931)

 USA 1931

Tabu: A Story of the South Seas

Drama, Romanze 82 min.
7.60
Tabu (1931)

F.W. Murnaus letzter Film erzählt die tragische Liebesgeschichte eines jungen Paares als Symbol für das Aufeinanderprallen einer alten archetypischen Kultur mit der moderenen Zivilisation.

Reri, ein junges Mädchen ist vom Chef der Südseeinselarchipels Bora Bora dazu auserwählt worden, eine "geheiligte Jungfrau" zu werden. Als solche ist sie tabu, kein Mann darf sie begehren, geschweige denn berühren.Ihr Liebhaber Matahi, ein junger Perlentaucher, stetzt sich über das archaische Tabu hinweg. Er flieht mit Reri auf eine Insel, außerhalb des Einflußbereiches. Hier regieren die Regeln des Geldes anstatt der alten Stammesriten. Aus Unkenntnis des Wertes des Geldes gerät Matai in Schwierigkeiten und vergibt so die Chance, auf einem Schiff dem Einflussbereich des Stammes endgültig zu entkommen.

In Gestalt des Stammesältesten Hitu holen die alten Bindungen das Paar wieder ein. Hitu erklärt, dass als Folge des Tabubruchs bereits ein Perlentaucher von einem Hai angegriffen und getötet werden sei. Wenn Reri sich ihrem auserwählten Schicksal nicht beuge, werde auch Matahi sterben. Um Matai nicht ins Unglück zu stürzen, macht sich Reri in Begleitung Hitus auf, in die Gemeinschaft zurückzukehren. Matai findet beim Versuch, sie zurückzuhalten den Tod.

Tabu ist der letzte Film, den der deutsche Regisseur Murnau vor seinem frühen Tod zusammen mit dem Dokumentarfilmer Robert J. Flaherty ("Nanook of the North") inszenierte. Angeekelt vom Kommerz Hollywoods, wendete er sich der von der westlichen Zivilisation noch kaum berührten Gesellschaft der Südseeinseln zu. Ausschließlich mit eiheimischen Laiendarstellern gedreht, ist Tabu aber keine Beschwörung eines vermeintlichen Paradieses, sondern eine faktengetreue Dokumentation in Form eines Speilfilms über eine zum Untergang bestimmte Kultuer und über deren Härte denjenigen gegenüber, die zwischen die Fronten der alten und der neuen Souzialordnung geraten.

Details

Matahi, Hitu, Jean, Anne Chevalier, Jules, Ah Kong
Robert J. Flaherty, F. W. Murnau
Hugo Riesenfeld
Floyd Crosby
Ribert J. Flaherty, F. W. Murnau, Edgar G. Ulmer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken