Tagebuch eines Vergewaltigers

 I/F/E 1994

Cronaca di un amore violato

Drama, Thriller 
5.60
film.at poster

Luca ist ein unauffälliger und zurückgezogen lebender Student. Hinter der Fassade des "netten jungen Mannes von nebenan" aber verbirgt sich ein verhaltensgestörter und einsamer Mensch

Luca (Roberto Zibetti) ist ein unauffälliger und zurückgezogen lebender Student, der leidenschaftslos in den Tag hineinlebt. Hinter der Fassade des "netten jungen Mannes von nebenan" aber verbirgt sich ein verhaltensgestörter und einsamer Mensch, der unfähig ist, eine Beziehung einzugehen. Besonders gegenüber Frauen, von denen er sich nicht angenommen fühlt, entwickelt er Hassgefühle, und sein unerfüllter Wunsch nach Nähe und Geborgenheit verwandelt sich in brutale sexuelle Gewaltphantasien. Objekt seiner Obsessionen ist zunächst das junge Mädchen Valeria (Sophie Broustab| das in einer Zahnarzt-Praxis gegenüber als Assistentin arbeitet.

Eines Abends beobachtet er, wie sie verzweifelt versucht, ihren Wagen zu starten, und unfähig seine Triebe zu kontrollieren, vergewaltigt er sie. Von Valeria in der Dunkelheit nicht erkannt, eilt er zurück in seine Wohnung, um Hilfe für sie zu holen. Die junge Frau sieht in ihm von nun an den fürsorglichen Retter. Zwischen den beiden entwickelt sich eine unmögliche Liebe: Valeria leidet an den psychischen Folgen des Gewaltverbrechens und Luca an Schuldgefühlen und an seiner Unfähigkeit, ihr sein schreckliches Geheimnis zu offenbaren...

Details

Roberto Zibetti, Isabella Ferrari, Sophie Broustal, Marisa Paredes, Riccardo Rossi, Goya Toledo, u.a.
Giacomo Battiato

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken