Take Me to Town

 USA 1953
Komödie 81 min.
film.at poster

Der Abschluss von Sirks Americana-Trilogie war zugleich der Beginn seiner Zusammenarbeit mit dem kongenialen Kameramann Russell Metty. Sterling Hayden spielt einen verwitweten Holzfäller und Teilzeit-Prediger im Hinterland von Oregon. Seine drei kleinen Söhne beschließen, dass er eine neue Frau braucht. Ihre Wahl fällt ausgerechnet auf das Saloon-Mädchen Ann Sheridan, die mitsamt ihrem Partner soeben dem Zug ins Gefängnis entkommen ist.

Sirk: "Ich habe glückliche Erinnerungen an diesen Film, ein kleines lyrisches Poem über die Western-Vergangenheit der USA. Ann Sheridan war der Star, und ich arbeitete gern mit ihr: Sie hatte Präsenz, ein wunderbares Leuchten. Aber unter der Fröhlichkeit der Rolle lag etwas Trauriges, was ihre Darstellung noch verbesserte. In diesem kleinen Film war sie zugleich mehr und weniger, als sie jemals gewesen war. Vielleicht hatte sie an Sex-Appeal verloren und im Menschlichen gewonnen. Es war so etwas wie ihr Abschied vom Kino." (Christoph Huber)

Details

Anne Sheridan, Sterling Hayden, Philip Reed, Phyllis Stanley, Larry Gates
Douglas Sirk

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken