The Act of Killing

DK, NO, GB, Indonesien, 2012

DramaDokumentation

Der Film konfrontiert uns auf nie dagewesene Weise mit der banalen Alltäglichkeit des Bösen und der kathartischen Macht des Kinos.

Min.159

Start20.02.2014

Gangster und paramilitärische Einheiten unterstützten in den Sechzigerjahren den Staatsstreich von General Suharto in Indonesien und brachten hunderttausende Kommunisten und andere Regimegegner um. Ein von der Weltöffentlichkeit vergessener Holocaust, der ohne Konsequenzen für die Täter blieb. Regisseur Oppenheimer fand einige dieser Gewalttäter und brachte sie dazu, einen Film mitzugestalten, in dem die bestialischen Taten von damals reinszeniert werden. So entstand ein unfassbares, surreales Spektakel der Grausamkeit mit viel Theaterblut und absurden Revueszenen. «Wir sangen und tanzten», sagt einer der Gangster, «wir töteten mit einem Lächeln auf den Lippen.»

IMDb: 8.2

  • Regie:Joshua Oppenheimer, Christine Cynn, anonym

  • Kamera:Carlos Mariano Arango de Montis, Lars Skree

  • Musik:Gunn Tove Grønsberg, Henrik Gugge Garnov

  • Webseite:http://theactofkilling.com/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.