The Strong Man

USA, 1926

Komödie

Min.76

Eine Geschichte, die aus dem Ersten Weltkrieg folgt: Der belgische Soldat Paul Bergot schließt Brieffreundschaft mit einer US-Amerikanerin namens Mary Brown. Später, im Frieden, reist er als Gehilfe eines Zirkusartisten in die amerikanische Weite, um sie zu finden. Was natürlich nur über Irr- und Umwege vonstatten geht, dabei zu allerhand Missverständnissen und anderem Unglück führt, von denen man sich nie sicher ist, ob Harry Langdon sie überhaupt bemerkt. Der porzellanen wirkende Langdon hat nämlich dieses irritierend kindliche Antlitz, seine Persona etwas so bizarr Weggetretenes, bodenlos Unschuldiges, Verlorenes, dass eigentlich alles, was er tut, einen Hauch des Abgründigen erlangt. Groteske und Melodram gehen bei ihm Hand in Hand und oft genug ineinander über, grausam ist das, sehr zart, sehr erregend, zu Zeiten pervers. Langdon ist: ein Schlafwandler des Chaos. (R.H. - Filmmuseum)

IMDb: 6.8

  • Schauspieler:Harry Langdon, Priscilla Bonner, Gertrude Astor, William V. Mong, Robert McKim

  • Regie:Frank Capra

  • Kamera:Elgin Lessley, Glenn Kershner

  • Autor:Arthur Ripley, Hal Conklin, Robert Eddy

  • Musik:Carl Davis

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.