Der Blob (1958)

The Blob (1958)

1958

HorrorScience Fiction

Ein Teenager-Pärchen beobachtet eine Sternschnuppe und findet kurz darauf einen alten Mann, dessen Hand mit einer gallertartigen Masse überzogen ist.

Min.86

Die erste und wohl auch beste Verfilmung des Blob-Themas datiert nicht zufällig aus den fünfziger Jahren:

Ein Teenager-Pärchen beobachtet eine Sternschnuppe und findet kurz darauf einen alten Mann, dessen Hand mit einer gallertartigen Masse überzogen ist. Der aus dem Weltall auf die Erde gestürzte Blob, das unförmige Grauen, zehrt in der Folge sein erstes und noch zahlreiche weitere Opfer auf, bis das junge Paar, dem vorerst keiner Glauben schenken will, sich dem ständig wachsenden Monster aus dem All stellt.

Steve McQueen, der dem Film nachträglich zu zusätzlichem Ruhm verhalf, glänzt in der Rolle des nicht für voll genommenen Jugendlichen - ist THE BLOB ja nicht nur ein Film über die durch politische Propaganda motivierten Invasionsphantasien der US-Amerikaner, sondern auch eine reflexive Arbeit über die sich etablierenden und auf völlig neuem Wege emanzipierenden Jugendlichen in den Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs. Der amorphe Horror, der Schrecken der Formlosigkeit wurde wohl nie treffender auf die Kinoleinwand gebracht. (tb/Filmarchiv Austria)

IMDb: 6.4

  • Schauspieler:Steve McQueen, Aneta Corsaut, Earl Rowe, Olin Howland, Alden 'Stephen' Chase

  • Regie:Irvin S. Yeaworth Jr.

  • Kamera:Thomas E. Spalding

  • Autor:Theodore Simonson, Kay Linaker

  • Musik:Ralph Carmichael

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Der Blob (1958)

1/2