The Element of Crime

Forbrydelsens element

1984

DramaThriller

Lars von Triers Spielfilm über eine Mordserie im zerstörten Europa ist nicht nur eine faszinierende Hommage an den Film noir, sondern vermittelt durch seine beunruhigende Visualität eine surreale, alptraumhafte Atmosphäre.

Min.104

Fisher ist von einer Morduntersuchung aus Europa nach Kairo zurückgekehrt. Die Erlebnisse dort haben bei ihm ein schweres Trauma ausgelöst. Ein Psychiater lässt ihn unter Hypnose die Ereignisse erneut durchleben: Europa erscheint als ein in Auflösung begriffener, finsterer Regenkontinent. Fisher soll dort eine Mordserie aufklären, der regelmäßig junge Lotterielosverkäuferinnen zum Opfer fallen. Auf der Fährte eines Verdächtigen namens Harry Grey trifft der Inspektor seinen früheren Lehrer Osborne, der in einem vielbeachteten Buch mit dem Titel "The Element of Crime" die These vertreten hatte, ein Polizist könne einen Mord nur aufklären, wenn er sich mit dem Mörder identifiziere. Fisher verfolgt verschiedene Hinweise und lässt sich dabei in einer Weise auf die Rekonstruktion ein, die ihm den Charakter Greys immer näher bringt. Unterstützt wird er dabei von der Prostituierten Kim. Langsam begreift er das eigentliche System hinter den Morden.

IMDb: 6.9

  • Schauspieler:Michael Elphick, Me Me Lei, Esmond Knight, Jerold Wells, Preben Lerdorff Rye, Astrid Henning-Jensen, Ghota Andersen

  • Regie:Lars von Trier

  • Kamera:Tom Elling

  • Autor:Lars von Trier, Niels Vorsel

  • Musik:Bo Holten

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

The Element of Crime

1/2