The Visitors

 USA 1972
Drama, Thriller, Krimi, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 88 min.
6.60
film.at poster

Zwei junge (Vietnam-)Kriegsverbrecher kehren heim, um sich an dem Kameraden zu rächen, der ihre Gräuel ans Tageslicht gebracht hat.

Elia Kazan fern von Hollywood. Inspiriert von "Wanda", dem radikal unabhängigen Meisterwerk seiner Frau Barbara Loden, dreht er in seinem Landhaus mit noch unbekannten Akteuren, schmalem Budget und 16mm-Kamera ein Home movie über kein geringeres Thema als Vietnam. Nicht der Krieg selbst, sondern wie dessen innerste Krankheit, das Zum-Feind-Machen und Zerstören, auf Umwegen nach und auf Amerika zurückkommt.

Zwei junge Kriegsverbrecher kehren heim, um sich an dem Kameraden zu rächen, der ihre Gräuel ans Tageslicht gebracht hat. Gesichter und Existenzen, in denen das Sympathische und Bestialische eng beisammen wohnen. Kazan erzählt schlicht, ruhig und verstörend von Tätern ohne Fratzen. Nichts bleibt vom Krieg verschont, auch nicht die ­Normalität und der glatte Alltag im fernen Amerika. Vietnam every­where. The Visitors ist kein Kriegsfilm, aber ein Film über den Bruch in Amerikas Bewusstsein. Ein Horrorfilm der anderen Art. (H.T.) (filmmuseum)

Details

Patrick McVey, Patricia Joyce, James Woods, Steve Railsback, Chico Martínez, u.a.
Elia Kazan
Nicholas T. Proferes
Chris Kazan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken