The Wrong Man

USA, 1957

DramaThriller

Hitchcocks stillster und ernstester Film beruht auf einer wahren Geschichte: Ein Musiker wird unschuldig eines Verbrechens beschuldigt.

Min.105

Manny Ballestero ist ein New Yorker Musiker. Da seine Frau dringend Geld für eine Zahnbehandlung benötigt, versucht er, von einer Versicherungsgesellschaft Geld zu leihen. Die Angestellten der Versicherung meinen in ihm einen Mann zu erkennen, der sie Wochen zuvor beraubt hat.

Manny wird verhaftet. Die Polizei ist von seiner Schuld zwar nicht überzeugt, will ihn aber trotzdem als Täter dingfest machen, da er ihr einziger Verdächtiger ist. Manny muß eine Nacht im Gefängnis verbringen ehe ihn seine Schwester am nächsten Tag auslöst, indem sie die gefordete Kaution hinterlegt.

Rose, Mannys Frau fühlt sich schuldig am Schicksal ihres Mannes, sie entwickelt immer stärkere Symptome einer psychischen Krankheit. Manny muß einen Verteidiger finden und seine Unschuld vor Gericht beweisen.

Hitchcocks stillster und ernstester Film beruht auf einer wahren Geschichte. Der Zynismus der Polizei und die anonyme Maschinerie der Justiz, deren der Einzelne hilflos ausgesetzt ist, lassen eine düsteres Gefühl dumpfer Verzweiflung zurück. Die Produktionsfirma verlangte eine versöhlichen Schluß, um das Publikum nicht zu verunsichern: Rose und Manny kehren in ihr normales Leben zurück. Dem wirklichen Manny war dies nicht vergönnt.

IMDb: 7.5

  • Schauspieler:Henry Fonda, Vera Miles, Anthony Quayle, Harold J. Stone, Charles Cooper

  • Regie:Alfred Hitchcock

  • Kamera:Robert Burks

  • Autor:Maxwell Anderson, Angus McPhail

  • Musik:Bernard Herrmann

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.