Tian Chiao Bu JIien Le (Programm: In Strange Places)

Taiwan, Frankreich, 2002

IndependentDokumentation

Min.85

Eine kleine, ausgeklügelte Stadtgeschichte, die sich zwischen Fiktion und Dokumentation bewegt. Tsai Ming-liang liefert eine Demonstration mit den minimalsten Mitteln. Der Film wirkt wie eine Übung in Beiläufigkeit. Eine Übung in Erzählen, so als gäbe es keine Erzählung. Die (direkte) Kamera verfolgt eine Frau, die eine Straße überqueren möchte. Eine andere Frau mit einem schweren Koffer versucht, dasselbe zu tun. Bevor die beiden die andere Seite erreichen, scheint sich dieses subtile fiktionale Element völlig einer dokumentarischen Beobachtung angeglichen zu haben. Am Ende kehrt die Fiktion aus dem dokumentarischen, urbanen Fluss wieder, doch zu dem Zeitpunkt hat sich die Frau bereits auf ihren Weg gemacht.

  • Regie:Tsai Ming-liang

  • Kamera:Lao Peng-jung

  • Autor:Tsai Ming-liang

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.