Tortilla Soup - Die Würze des Lebens

 USA 2001
Romanze, Komödie 95 min.
6.50
film.at poster

Der mexikanisch-amerikanische Koch und allein erziehende Vater Martin Naranjo (Hector Elizondo) ist ein Meister seines Fachs: Ein passionierter Gourmetkoch, der auch sein Privatleben ganz auf seine Küchenleidenschaft ausgerichtet hat. Dabei bemerkt er jedoch nicht, dass sich seine drei erwachsenen Töchter, die alle noch zu Hause leben, langsam von ihm abnabeln, um eigene Wege zu gehen - sei es aus Liebe oder aus Karrieregründen. Aber auch das Leben des Witwers Martin nimmt, unbemerkt von seinen Töchtern, eine unerwartete Wendung, als er sich neu verliebt...

Details

Hector Elizondo, Elizabeth Pena, Jacqueline Obradors, Tamara Mello, Raquel Welch, u.a.
Maria Ripoll

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Der Koch, Töchter und Liebe
    Die Geschichte vom Vater mit drei Töchtern wird recht munter erzählt. Er ist Koch, sie sind im heiratsfähigen Alter. Die Gefühlswelten der drei Ladys sind gut beobachtet. Alle drei sind ganz unterschiedliche Typen. Und alle sprühen vor Lebensfreude und erleben Höhen und Tiefen, Enttäuschung und Glück. Natürlich strebt alles von Anfang an auf ein mehrfaches Happy End zu. Selbst der verloren gegangene Geschmackssinn vom kochenden Vater kehrt zurück. Die Highlights sind die Großaufnahmen und die Zubereitung von exquisiten mexikanischen Gerichten. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Und nachdem die heiratswütige Witwe (Raquel Welch) ausgeschaltet ist, muss ja auch alles gut werden. Sie spielt ihre Rolle so überkandidelt aus dem Rahmen fallend überzeugend, dass man am Schluss richtig aufatmen kann, dass der angepeilte Vater sie endlich los ist. Die farbigen Bildkompositionen und die warmherzige Atmosphäre stimmen, auch wenn es kurze, heftige Auseinandersetzungen gibt.