Totschweigen

 A/D/NL 1994
Dokumentation 
film.at poster

Rechnitz, eine Grenzgemeinde im südlichen Burgenland: Der eiserne Vorhang ist abmontiert, die Nachkriegszeit vorbei. Flüchtlinge bringen neuen „Fremdenverkehr“. Die Vergangenheit scheint passé, doch wie ein Schatten liegt sie über dem Ort: Zehn Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden hier 180 jüdische Zwangsarbeiter erschossen und verscharrt. (Produktionsmitteilung)

Details

Margareta Heinrich, Eduard Erne
Hermann Dunzendorfer, Hans Hager, Firtz Köberl
Margareta Heinrich, Eduard Erne

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken