Und was kommt danach?

After Liverpool

Deutschland, 1974

Ein strenges und schmerzhaftes Kammerspiel über die Unmöglichkeiten der Kommunikation. Ein Mann und eine Frau haben sich alles und nichts zu sagen.

Min.89

»Die Beziehungskrise als Sprachkrise«, hat es Alexander Horwath auf den Punkt gebracht. (Selbst-)Reflexion auf allen Ebenen. In das szenische Dialog-Ping-Pong immer wieder eingeschoben: Bild- (The Beatles), Ton- (I Can't Get No Satisfaction) und Text-Zitate (Adorno, Rimbaud, Warhol, McLuhan ...). Zu Beginn die Worte von Godard: »Der Philosoph und der Cineast haben eine bestimmte Lebensweise gemeinsam, die einer Generation eigentümliche Sicht auf die Welt«. Ein Fernsehspiel mit spürbarer Nähe zum Essayfilm.

IMDb: 6

  • Schauspieler:Hildegard Schmahl, Dieter Kirchlechner

  • Regie:Michael Haneke

  • Kamera:Jochen Hubrich, Guenter Lemnitz, Gerd E. Schäfer

  • Autor:James Saunders

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.