Utopia: US-Version der britischen TV-Serie kommt auf Amazon

Channel 4

Die britische TV-Serie Utopia ist eine einzige durchgeknallte und ziemlich blutige Achterbahnfahrt. Schon die erste Folge startet mit einem brutalen Blutbad in einem Comic-Shop. Und in dieser Art geht es dann auch weiter: Alles dreht sich um die Graphic Novel "The Utopia Experiment". Verschwörungstheorien behaupten, dass damit zukünftige Katastrophen vorhergesagt werden können. Vier nerdige Comic-Fans, die sich aus einem Online-Forum kennen, kommen dem Geheimnis der Graphic Novel tatsächlich auf die Spur. Damit geraten sie ins Kreuzfeuer verschiedener Gruppen. Außerdem werden sie von dem offenbar geistig minderbemittelten Killer Arby verfolgt, der immer nur eine Frage stellt: "Wo ist Jessica Hyde?"

 

Deutscher Trailer des britischen Originals: Utopia

 

US-Remake kommt auf Amazon

Channel 4

Utopia hat sich inzwischen in Fan-Kreisen zu einer Kultserie gemausert. Schöpfer der britischen Originalserie ist Dennis Kelly. Der britische Sender Channel 4 produzierte zwei Staffeln mit jeweils sechs Episoden. US-Regisseur David Fincher wollte schon einmal ein US-Remake für den "Game of Thrones"-Sender HBO machen. Doch aus dem Projekt wurde nichts.

Amazon hat nun ein neunteiliges Remake der Serie in Auftrag gegeben. Als Serienschöpferin und Showrunner holt der Streaming-Anbieter die "Gone Girl"-Autorin Gillian Flynn an Bord. Ihr Drehbuch für "Gone Girl" hat David Fincher verfilmt, der sich von der britischen Serie begeistert zeigte. Möglicherweise schafft es Amazon auch, ihn als Regisseur zu gewinnen.

 

Kommentare