Vier Tage im September

 BR 1997

O Que É Isso, Companheiro?

Thriller, Krimi 110 min.
7.40
film.at poster

Im Jahr 1969 wird Brasilien von einer Militärdiktatur regiert. Die Freunde Fernando (Pedro Cardoso) und Cézar (Selton Mello) schließen sich dem bewaffneten Untergrund an, wo sie von der Gruppenführerin Maria (Fernanda Torres) die Decknamen Paulo und Oswaldo erhalten. Cézar wird bereits bei der ersten Aktion verwundet und von der Polizei festgenommen. Maria gerät in einen Streit mit Fernando, der zugibt, Cézar schon vor dem Eintritt in die Gruppe gekannt zu haben. Um sein Ansehen zu verteidigen, schlägt Fernando eine kühne Entführung vor: Der amerikanische Botschafter Charles Burke Elbrick (Alan Arkin) soll gegen 15 inhaftierte Mitstreiter ausgetauscht werden. Der Coup gelingt.

In den 48 Stunden, ehe das Ultimatum der Entführer ausläuft, kommt es zwischen den Revolutionären zu Spannungen, aber auch zu einer Annäherung zwischen dem sensiblen Fernando mit Maria. Ebenso wie die junge René (Cláudia Abreu) freundet er sich aber auch mit der Geisel an. Gegenüber seinem fanatischen Genossen Jonas kann er durchsetzen, dass auch Cézar auf die Liste der Freizulassenden aufgenommen wird. Daraufhin beschließt Jonas, dass bei einem Scheitern der Verhandlungen Fernando der Henker des Botschafters sein soll...

Details

Alan Arkin, Pedro Cardoso, Fernanda Torres, Selton Mello, Nélson Dantas, u.a.
Bruno Barreto

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken