Voll Frontal

 USA 2002

Full Frontal

Drama, Independent 101 min.
4.70
film.at poster

Auf einer Geburtstagsparty treffen Hollywood-Stars und Möchte-Gerns aufeinander. 13 Jahre nach seinem sensationellen Erstling "Sex, Lügen und Video" stellt Oscar-Gewinner Steven Soderbergh eine inoffizielle Fortsetzung mit maximaler Starpower vor.

Irrenhaus Hollywood: Superstar Francesca (Julia Roberts) spielt mit einem Jungstar in ihrem neuen Film, in dem sich alles nur um Film dreht. Filmjournalist Carl (David Hyde Pierce) wird aus seinem Job gefeuert und muss die bittere Pille schlucken, dass seine überkandidelte Frau, eine Hollywood-Managerin, sich von ihm trennen will. Ihre Schwester, die Masseuse Linda (Mary McCormack), sucht derweil nach dem richtigen Mann fürs Leben.

Und schließlich ist da noch der Produzent Gus (David Duchovny), der eher auf ausgefallenen Sex steht. In einem regelrechten Fegefeuer der Eitelkeiten treffen all diese Figuren bei einer Geburtstagsparty aufeinander. Und dann geht's drunter und drüber ...

13 Jahre nach seinem sensationellen Erstling "Sex, Lügen und Video" stellt Oscar-Gewinner Steven Soderbergh eine inoffizielle Fortsetzung mit maximaler Starpower vor. Mit von der Partie in der völlig verrückten Traumfabriksatire sind Oscar-Gewinnerin Julia Roberts, "Akte X"-Held David Duchovny und Mary McCormack ("Verbrechen verführt").

Details

Julia Roberts, David Duchovny, Blair Underwood, Mary McCormack, Nicky Katt, David Hyde Pierce, Terence Stamp, u.a.
Steven Soderbergh
Buena Vista

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Recht amüsant ...
    Schauspieler wie Julia Roberts, David Duchovny oder Brad Pitt machen noch lange keinen Hollywood-Blockbuster oder einen "guten" Film, was immer man darunter verstehen mag, und selten habe ich so viele Leute so früh aus dem Kino rausgehen gesehen. Bei dieser Low-Budget Produktion, größtenteils gedreht mit einer normalen Videokamera, fragt man sich erstmals, worum es geht, und nach 100 Minuten stellt man sich noch immer die selbe Frage. Doch die einzelnen Szenen zusammen mit dem Verwirrspiel rund um den Film im Film machen Voll Frontal letztlich doch recht amüsant. 3 von 5 Punkten