Was das Herz begehrt

 USA 2003

Something s Gotta Give

Romanze, Komödie 128 min.
6.70
film.at poster

Dreiecksbeziehungskomödie mit Staraufgebot: Jack Nicholson und Keanu Reeves wetteifern um Diane Keaton.

Harry Sanborn (Jack Nicholson) ist der ewige Junggeselle, der grundsätzlich nur mit Frauen unter 30 ausgeht. Mit seiner neuesten Flamme Marin (Amanda Peet) will er ein romantisches Wochenende im Strandhaus ihrer Mutter auf Long Island verbringen - doch plötzliche Schmerzen in der Brust torpedieren Harrys Plan. Marins Mutter Erica Barry (Diane Keaton), eine erfolgreiche, geschiedene Theaterautorin, ist alles andere als begeistert, als sie Harry gesund pflegen soll. Aber als die beiden allein sind, staunt Harry nicht schlecht: Erstmals fühlt er sich zu einer Frau hingezogen, die altersmäßig zu ihm passt. Und obwohl Erica Harry zunächst vehement abgelehnt hat, entdeckt auch sie die Liebe neu. Das Techtelmechtel der beiden bleibt allerdings nicht ungestört, denn auch Harrys charmanter, jugendlicher Arzt Julian Mercer (Keanu Reeves) macht Erica den Hof.

Als Harry wieder auf den Beinen ist, kehrt er nach Hause und zu seinem alten Leben zurück. Doch seine Liebe zu Erica hat ihn nachhaltig verändert - diesmal muss er wirklich überb seinen Schatten springen, um sie endgültig für sich zu gewinnen.

Details

Jack Nicholson, Keanu Reeves, Diana Keaton, Amanda Peet, Frances McDormand, Jon Favreau
Nancy Meyers
Hans Zimmer
Michael Ballhaus
Nancy Meyers
Warner Bros.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • und?
    Der Film war wirklich herzig..
    aber wenn wir ehrlich sind haben wir uns doch gelangweilt oder?
    Es war vorherzusehen was passiert, wer mit wem oder aber auch nicht.

    Tja, ende gut alles gut! hmmmm
    die Filmmusik fand ich spitze

  • gemischte gefühle...
    "Somethings gotta give" ist parktisch ein vorprogrammierter Kassenerfolg. Jack Nicholson ist ideal gewählt, er und sein Filmego sind sich nicht unähnlich, oder zumindest entspricht es nicht schlecht dem Bild das man von ihm in der Öffentlichkeit hat.
    Über 2/3 des Filmes konnte ich mich durchaus der gebotenen, guten Unterhaltung erfreuen, doch dann...

    (attentione - spoiler)
    ...nein, dann kam nicht Polly sondern ein, sorry aber nervtötendes Hollywood Ende.

    Die Fakten:
    a) Die zwei kennen sich eigentlich kaum,
    b) die zwei sehen sich 6 monate nicht,
    c) sie ist in dieser Zeit seit 6 monaten in ner Beziehung,
    d) sie sieht ihn 3,4 Stunden

    = sie schiesst prompt ihren jungen Lover ab und der kapituliert auch noch entgegenkommend, obwohl er anfangs so hartnäckig war...

    Romantik gerne aber nicht um jeden Preis !
    Da hat sichs die Drehbuchautorin für meine Begriffe zu leicht gemacht und sich mit nem regelrechten Gewaltakt aus einer Sackgasse geschlängelt.

    Fazit:
    Wie man dieses, aus meiner Sicht, Manko subjektiv bewertet sei natürlich jedem selbst überlassen,
    über weite Strecken ist der Streifen auch für einige Lacher gut und durchaus sehenswert - allerdings nicht gewungenermassen im Kino (der Film hat nichts was im Kino besser zur geltung kommt).

    Re:gemischte gefühle...
    ja ich bin ganz deiner meinung

    weiß einer zufälligerweise was "ich lieb dich" auf englisch heißt? also so dass man es von "ich liebe dich" unterscheiden kann? ich mein im deutschen ist das ja leicht, aber auf englisch? das würd mich zu sehr interessiern...
    also falls es jemand weiß oder den film auf englisch gesehn hat, bitte melden :)

  • Sehr gute Unterhaltung
    Kompliment, wie Jack wieder aus einem guten Script einen exzellenten Film macht. Der Mann liefert seit Jahrzehnten geniale Arbeit ab. Ein fieses Grinsen von ihm, und der Saal liegt vor Lachen am Boden.

    Die Story ist gut, obwohl ich die letzte halbe Stunde nicht unbedingt gebraucht hätte. Hollywood von seiner seichtesten Sorte lässt grüßen. Diane macht ihre Sache gut, nur Keanu kommt zu farblos rüber.

    Fazit: Wer sich einen lockeren Abend mit seinem Schatz machen möchte, möge sich diese elegante Komödie ansehen, die von seinen Hauptdarstellern lebt und von ihnen erfolgreich genährt wird.

  • SPITZE
    Der Film ist eine Homage an die Filme und eine Weiterführung im Stile Spencer Tracys und Katherine Hepburns. Tiefgründig und trotzdem voller Humor. Hier kann man sich wirklich unterhalten ohne platte Peinlichkeiten ansehen zu müssen. Wer schon lange nicht im Kino war, weil er glaubt Lachen und Niveau verträgt sich nicht Mussss diesen Film unbedingt sehen!

  • ziemlich seicht
    also ich hab den film schon ziemlich seicht und nur halb so lustig gefunden - vorabend fernseh serien niveau

    Re:ziemlich seicht
    Hast wohl nicht richtig aufgepasst und zuviel in deine Popcorntüte geschaut. Sorry der Film ist aber wirklich vom Feinsten

  • wunderschön
    Viel bleibt nicht mehr zu sagen: Wirklich wunderbare Schauspieler, die ihren Charaktären Leben und Kraft verleihen... Einzig der Schluss hat mir nicht so gut gefallen, weil einer ja "leer" ausgeht...

  • wunderschön
    Viel bleibt ja nicht mehr zu sagen: wunderbare Schauspieler, die ihren Charaktären Leben und Kraft verleihen. Einzig der Schluss hat mir nicht so gefallen.

  • Spitze!!!!
    Der film ist einfach spitze!!!Jack Nicholson spiel wie immer sehr gut, die Besetzung ist außer von Keanu Reeves perfekt und der Humor ist irrre witzing, der ganze Kinosaal hat gebebt vor lachen. Den Film muss man sich umbedigt anschauen!!!

Seiten