Wege im Zwielicht

D, 1948

Drama

Drei junge Kriegsheimkehrer werden bei Schwarzmarktgeschäften in Hannover in einen Mord verwickelt und fliehen aufs Land.

Min.90

Hannover, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Die heimatlosen Jugendlichen Peter (Gert Schäfer), Sepp (Alfred Laufhütte) und Stefan (Benno Sterzenbach) halten sich mit kleinen Betrügereien über Wasser. Ihr Zuhause ist der Schwarzmarkt, in stillgelegten Bunkern machen sie ihre Geschäfte. Als sie in Verdacht geraten, am Tod eines Schwarzmarktschiebers Schuld zu sein, gerät ihr Leben aus den Fugen. Sie jagen von Dorf zu Dorf, auf der Suche nach Schutz - und auf der Flucht vor der Polizei. Doch es gibt einen Zeugen. Bürgermeister Otto Lukas (Gustav Fröhlich) weiß um die Unschuld der Jungen. Er gibt ihnen die Chance, in seinem Dorf ein neues Leben anzufangen. Und bringt sich dabei selbst in Schwierigkeiten.

IMDb: 8.1

  • Schauspieler:Gustav Fröhlich, Johanna Lepski, Sonja Ziemann, Benno Sterzenbach

  • Regie:Gustav Fröhlich

  • Kamera:Franz Weihmayr

  • Autor:Robert A. Stemmle

  • Musik:Werner Eisbrenner

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.