Wintermärchen

Conte d'hiver

F, 1991

DramaRomanzeIndependent

Ein Wintermärchen, das eigentlich im Sommer beginnt: mit der Ferienliebe von Charles und Félicie.

Min.114

Ferienbilder. Ein Fischerdorf in der Bretagne, Charles und Félicie auf einem Boot, in einer Restaurantküche, am Strand. Der erste Kuß, die erste Nacht. Du bist unvorsichtig, sagt Charles im Bett zu Félicie.
Dann wieder Muscheln, Steine, Liebe, Meer. Am Bahnhof, Ferienende. Félicie gibt Charles ihre Adresse. Sie verwechselt dabei Levallois mit Courbevoie, zwei Vororte von Paris. Vielleicht war sie noch verwirrt nach dem jauchzenden Urlaubsglück, vielleicht verstörte sie die Angst vor der Endgültigkeit ihrer Liebe.
Ein Lapsus. Eine Unvorsichtigkeit.

Aus diesem Film kommt man versöhnt mit dem Leben heraus, so bescheiden es auch sein mag, und, besser noch: versöhnt mit sich selbst.


(Text: Claude-Jean Philippe, France-Soir)

IMDb: 7.6

  • Schauspieler:Charlotte Véry, Fréderic Van Den Driessche, Michel Voletti, Hervé Furic, Ava Loraschi, Christiane Desbois, Rosette, Jean-Luc Revol, Haydée Caillott, Jean-Claude Biette

  • Regie:Eric Rohmer

  • Kamera:Luc Pagés

  • Autor:Eric Rohmer

  • Musik:Sébastien Erms

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.