Wo ich wohne. Ein Film für Ilse Aichinger

A, 2014

Dokumentation

Die ZuseherInnen begeben sich mit der Schriftstellerin Ilse Aichinger auf eine sinnliche Reise quer durch das 20. Jahrhundert.

Min.81

Start12/12/2014

Das ruhige und zugleich subtile Porträt über die Schriftstellerin Ilse Aichinger stellt Leben und Werk der bedeutenden Nachkriegsliteratin vor. Das Stille, Beobachtende und Absurde macht das Geheimnis von Ilse Aichingers zeitloser Poesie aus. Aichingers Super-8-Filme sind in die Dokumentation verwoben und lassen die ZuseherInnen über ihre eigene Existenz staunen. Aichinger: »Die Sicht der Entfremdung ermögliche es, wach zu bleiben gegenüber allen Versuchen der Natur und der Gesellschaften, uns einzuschläfern.«

  • Schauspieler:Verena Lercher, David Monteiro, Moritz Uhl

  • Regie:Christine Nagel

  • Kamera:Isabelle Casez, Helmut Wimmer

  • Autor:Christine Nagel

  • Musik:Gerd Bessler

  • Verleih:Stadtkino Filmverleih

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.