X-Men

 USA 2000
Science Fiction, Action 31.08.2000 104 min.
7.40
X-Men

Eine Gruppe Mutanten, die über aussergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, kämpft unter der Leitung eines machtvollen Telepathen gegen Korruption und Verbrechen.

Sie sind die Kinder des Atoms, Homo Superior, das nächst Glied in der Kette der Evolution. Jeder von ihnen kam mit einer einzigartigen genetischen Mutation zur Welt, die sich mit Beginn der Pubertät durch außerordentliche Fähigkeiten offenbart: Die Augen von Cyclops (James Marsden) können einen Energiestrahl aussencen, der selbst in Berge Löcher reißen kann. Jean Greys (Famke Janssen) Stärken sind Telekinetik und Telepathie, und Storm (Halle Berry) kann nach Belieben das Wetter manipulieren.
In einer mehr und mehr mit Hass und Vorurteilen erfüllten Welt sind sie nicht mehr als wissenschaftlihce Abnormitäten... Austrutscher der Natur... Ausgestoßene, die gefürchtet und verachtet werden - von denen, die nicht bereit sind, ihre Andersartigkeit zu akzeptieren.

Zu ihren erbittersten Feinden zählt der machthungrige US-Senator Robert Kelly (Bruce Davison), ein reaktionärer Populist, der es sich aufs politische Banner geschrieben hat, die von den Mutanten ausgehenden Bedrohungen gnadenlos aufzudecken.

Doch trotz der Ablehnung und Ignoranz der Gesellschaft können Cyclops, Jean, Storm und tausend andere wie sie überleben. Unter der Führung von Professor Charles Xavier (Patrick Stewart), dem machtvollsten Telepathen der Welt, haben es seine "begabten" Schüler gelernt, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren und zu lenken - und sie zum Nutzen der Menscheheit einzusetzten. Sie kämpfen darum, eine Welt zu beschützen, die sie fürchtet. Cavier heisst zwei Neulinge in seine Gruppe willkommen: Logan - Woolverine (Hugh Jackman), ein Einzelgänger, eine gnadenlose Kampfmschine, der über unglaubliche Heilungskräfte, ausfahrbare Klauen aus Edelstahl und eine animalische Wut verfügt; und Rogue (Anna Paquin), eine aufsässige Teenagerin, die die Kräfte und Erinnerungen all jener absorbieren kann, die sie berührt. Während sich die beiden an das Leben unter ihresgleichen gewöhnen, eskaliert ein lange schwelender Disput der X-Men...

Details

Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Famke Janssen, James Marsden, Halle Berry, Tyler Mane, Ray Park, Rebecca Romijn-Stamos, Anna Paquin
Bryan Singer
Michael Kamen
Newton Thomas Sigel
Tom DeSanto, Bryan Singer, David Hayter

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Geil,geil,geil
    ich fand den film wirklich geil.die beste meiner meinung nach comicverfilmung wer der selben meinung ist gebt mir euer comments

  • Häää???
    also zu dem film..... wie ich an den postings gsehn hab.... kennt ihr xmen den comic net wirklich.... ich bin aus dem film gegangen und hab mind 20 fehler gefunden die nicht mitn comic zusammen passt haben... die schauspieler waren genial nur .... die story war ca. ab der hälfte ziemlich fad weil da wirklich nur mehr gefighte wurde und sonst nix...... fazit für echte xmen fans ist es eine entäuschung und sonst aber ein empfehlenswerter film....

    falls euch intressiert die 3 kleinsten fehler sag ich euch:
    Storm schreit eigentlich immer wenn sie irgendwelche atacken macht (drum der spruch auch schrei für mich von sabertooth)
    Wolverine ist ein ausenseiter und keine führungsperson
    und Cycl. ist net ein deppertes bubi , klein und schächtig

    er ist ne art anführer und und ein 2m mensch.....

    Re: Häää???
    hää woher weist du des miot dem comic wenn du einen comic hast woher hast du den ?????ßwäre nett wenn du zurückshreibst danke

  • naja
    irgendwie der größte blödsinn den ich je gesehen habe.erinnert an die sailor moon kämpferinnen.kann mir nicht vorstellen dass er das geld wieder einspielt das für die produktion ausgegeben wurde.

  • sehenswerter Film!
    - wenn ein Film aus ist und man hat das Gefühl erst eine halbe Stunde im Kino gesessen zu haben, dann war der Film gut! Spannend und mitreißend!
    Kleine Anmerkung: Meinungen sind nun mal verschieden - doch wenn ich hier lese wie sich manche ausdrücken, dann denke ich, daß Meinungen mit solchem Niveau irrelevant sind! Wem SF gefällt, dem wird der Film gefallen, in wie weit die Comicversion besser oder schlechter ist/war(?), kann ich nicht beurteilen ¿ ich kenne sie nicht.

  • Sehenswert aber nicht gut...
    Ich nehme mal an, dass mein Subject für einige doch eher widersprüchlich wirkt. Für mich trifft es damit die Sache auf den Punkt. Die Specialeffects des Films waren absolut sehenswert, atemberaubend, wow, toll - wie ich es eben auch in Matrix erlebt hatte. Und damit hören die Parallelen zu diesem wirklich grenzgenialen Film called Matrix auch schon wieder auf. Ich hatte mir von X-Men nicht wirklich viel erwartet, aber bezüglich Story, Handlung, schauspielerischer Leistung war ich nun wirklich überhaupt nicht "positiv überrascht" wie es in anderen Kritiken teils heißt. Es ist ein absolut flacher Film. Und damit hat er jegliche Genialität verspielt und er konnte mich einfach nicht fesseln weil schöne Bilder allein keinen guten Film ausmachen. Ich hab wohl nicht erwartet, dass der Film, der nach einer Comicvorlage entstand, sich auch genauso anfühlt. Ich bin keine 12 mehr und ich erwarte mir bei einem Hollywoodfilm mit guter Besetzung und dem entsprechenden Budget ein Ergebnis, das den Zuseher nicht so behandelt, als wäre er noch ein Teenie. Man ist einfach besseres gewohnt nach Matrix. Und die Story von X-Men hatte so GAR NICHTS. Da steckte einfach nichts dahinter.

    Kleine Schlussbemerkung - alle Männer, die ich bisher gefragt habe, fanden den Film ganz toll. Hat es also was damit zu tun, dass ich eine Frau bin? Glaub ich nicht wirklich, Filme wie From Dusk Till Dawn und Starship Troopers (den alle für niveaulos halten obwohl es eine perfekt inszenierte Persiflage ist) begeistern mich. Aber X-Men war einfach tief - und was am Schlimmsten dabei ist: ungewollt.

  • Angenehme Überraschung
    Ich habe vor zwei Tagen den Film gesehen und war äußerst positiv überrascht. X-Men ist nach sehr langer Zeit eine gelungene Verfilmung eines Comics und zeichtnet sich nicht nur durch gute schauspielerische Leistung sondern auch durch fabelhafte Special-Effects aus. Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, das auf die Charaktere zu wenig eingegangen wird und man über ihre Motive sowie Hintergründe sehr wenig erfährt. Abschließend jedoch ein Film, den man mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen kann und sich auch ansehen sollte.

  • X-MEN
    Ich bin eigentlich mit sehr niedrigen Erwartungen in den Film geangen, da ich von den Genre im großen und ganzen sehr wenig halte. Aber nachher war ich ziemlich positiv überrascht. Da für mich persönlich von Anfang an klar war, dass die X-MEN Magneto und sein Gefolge vernichtend schlagen, hat mich das Ende doch ziemlich erstaunt? Und so extrem kitschig war er auch nicht. Ich kann ihn nur weiterempfehlen.

  • so einer geiler Film
    So eine geilen Film habe ich schon seit langem nicht mehr gesehen. Die Leute die sagen das dieser Film "Scheiße" wäre, haben eben einen anderen Geschmack als ich. Und warum haben Sie den Film angeschaut, wenn es ihnen nicht gefällt?

    zuerst denken, dann reden!
    "Und warum haben Sie den Film angeschaut, wenn es ihnen nicht gefällt?" Weil man
    aus den Trailern allein nicht schlau wird, Dumpfbacke!!!

Seiten