20.000 Jahre in Sing Sing

20,000 Years in Sing Sing

1932

DramaKrimi

Min.78

Der hartgesottene Gangster Tom Connors (Spencer Tracy) nimmt seine Haftzeit in Sing Sing zunächst auf die leichte Schulter. Er wird auch hinter Gittern von dem einflussreichen New Yorker Lokalpolitiker Finn (Louis Calhern) unterstützt. Mit seinen provozierenden Auftritten kann Connors den unbeugsamen Gefängnisdirektor Mr. Long (Arthur Byron) nicht beeindrucken. Long lässt ihn solange in die Isolierzelle stecken, bis er sich freiwillig zur Arbeit meldet.

Im Laufe der Zeit wandelt sich Connors' Einstellung: Er merkt, dass Long ihn mit Respekt behandelt und akzeptiert seine Haftzeit. Er ist auch vernünftig genug, sich nicht dem verzweifelten Ausbruchsversuch seines Mithäftlings Bud (Lyle Talbot) anzuschließen, der tödlich endet.

Umso schockierter ist er vom Plan seiner treuen Freundin Fay (Bette Davis). Sie will sich mit dem Politiker Finn einlassen, um ihn freizubekommen. Connors ahnt, dass der zwielichtige Finn ganz andere Pläne hat. Seine Befürchtungen bestätigen sich, als er erfährt, dass Fay vor dem zudringlichen Finn aus einem Auto gesprungen ist und schwer verletzt im Krankenhaus liegt.

Connors erhält Urlaub auf Ehrenwort, um sie zu besuchen. Als auch Finn bei Fay auftaucht, kommt es zu einem heftigen Kampf. Fay erschießt Finn in Notwehr, aber Connors nimmt die Schuld auf sich, um ihr das Gefängnis zu ersparen. Die verzweifelte Fay will Connors davon abbringen, denn auf ihn wartet nun der elektrische Stuhl.

IMDb: 7.1

  • Schauspieler:Spencer Tracy, Bette Davis, Lyle Talbot, Sheila Terry, Warren Hymer, Louis Calhern

  • Regie:Michael Curtiz

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.