Aelita - Der Flug zum Mars

 RU 1924
Drama, Romanze, Fantasy, Stummfilm, Science Fiction, Abenteuer 80 min.
6.50
film.at poster

Postrevolutionäre Science-Fiction voller verblüffender Wendungen.

Ein revolutionsgeplagter Ingenieur reist zum Mars, gejagt von einem Soldaten und einem Privatdetektiv. Der rote Planet erweist sich als arg eigentümlich, seine Herrscherin als höchst exquisit ... Eine monströse Bonbonniere für den weltweiten Verzehr.
Die Mezrabpom-Rus' versuchte mit dieser Großproduktion, sich auf dem internationalen Markt als Verfertiger aufwendiger Spektakel zu etablieren - da man eine private Aktiengesellschaft war, musste man sehen, woher das Kapital kam.
Wodurch die Designerin Aleksandra Ekster zum eigentlichen auteur des Werks wurde (maître Jakov Protazanov beschränkte seine Regietätigkeit darauf, ihr den nötigen Raum zur exzessiven Selbstverwirklichung zu schaffen ...): So ward Aėlita mit seinen irren konstruktivistischen Linien ein Kantersieg der Form über den Gehalt. (R.H., Filmmuseum)

Details

Julija Solnzewa, Walentina Kuindschi, Nikolai Zereteli, Igor Iljinski, Nikolai Batalow u.a.
Jakov Protazanov
Aleksei Fajko, Fyodor Otsep

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken