Affäre Nina B.

 Frankreich 1961

L' Affaire Nina B.

Drama 104 min.
5.80
film.at poster

Herr B., ein undurchsichtiger Geschäftsmann, engagiert den schweigsamen Holden als Chauffeur. Der wird auch zum Vertrauten seiner Frau, die das Leben mit B. kaum erträgt.

Siodmak greift hier auf einen Roman von Simmel zurück, »eine Kriminalgeschichte mit finanzpolitischem Hintergrund«, und inszeniert sie »ein wenig verschleiernd, Psychologie und Kombinationslust weckend, auf jeden Fall spannend.« (SZ, 27.10.1961)

Herr B. (Brasseur), ein undurchsichtiger Geschäftsmann, engagiert den schweigsamen Holden (Giller) als Chauffeur. Der wird auch zum Vertrauten seiner Frau (Tiller), die das Leben mit B. kaum erträgt. Schwerdtfeger, ein international operierender Geschäftspartner, sammelt Material über B.'s schmierige Geschäfte, um ihn zu erpressen; B. recherchiert seinerseits, dass Schwerdtfeger in Polen an Massenexekutionen beteiligt war, und er erhält belastende Dokumente aus der DDR. B. wird auf Schwerdtfegers Hinweis hin verhaftet, doch sein Anwalt händigt Schwerdtfeger das Material aus, so wird das Verfahren plötzlich eingestellt. Indessen hat die Ehefrau eine Affäre mit dem jungen Chauffeur begonnen ... (is)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Nadja Tiller, Claude Brasseur, Walter Giller, Charles Regnier, Hubert Deschamps, u.a.
Robert Siodmak
Robert Siodmak, Roger Nimier nach dem Roman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken