Alles wird gut (2001)

 USA 2001

Second Chance

Komödie, Krimi 88 min.
5.60
film.at poster

Auf der heruntergekommenen Veranda eines alten Hotels sitzen vier alternde Gangster, die ihre beste Zeiten bereits hinter sich haben. Früher waren sie groß im Geschäft, sie hatten Frauen, Macht, Geld und Respekt. Ihre Karriere mag unorthodox gewesen sein - Geldeintreiber, Brandstifter, einige Einbrüche hier und da - aber sie waren trotz allem schwere Jungs.
Die vier verließen irgendwann New Jersey und zogen ins Raj Mahal Hotel, das letzte Rentnerhotel in South Beach. Während seine Begleiter wegen des Klimas dort sind, hat Bobby noch einen anderen Grund. Er sucht nach seiner Tochter, die er als kleines Mädchen dort zurückgelassen hatte, weil er eingebuchtet wurde.

Abgesehen von den üblichen Plagen des Alters ist die Crew absolut zufrieden im Raj. Leider beginnt der Vermieter das Gebäude zu renovieren um neue Mieter anzulocken - und um höhere Mieten zu verlangen. Als er den Jungs mit Rausschmiss droht, ergreifen diese massive Gegenmaßnahmen.

Joey, der gelegentlich in einem Leichenschauhaus arbeitet, entwickelt einen Plan. Sie werden sich einfach einen Toten von dort "ausborgen" und ihn in der Lobby des Hotels hinterlassen - denn nichts schreckt neue Mieter so sehr ab, wie eine Leiche in einem Haus.. Gesagt, getan. Nach einigem Hin und Her haben sie eine perfekte Mordszenerie hinterlassen und die Mieter verlassen schreiend das Haus. Der Vermieter gibt allen die noch bleiben einen extra Bonus und die Crew jubiliert. Sie haben ihr Ziel erreicht und dass Allerbeste - dieser spezielle Kick war auch noch da! Während Bobby sich zurückhält, feiern die anderen ausgiebig. Dieser Coup hat ihre alten Instinkte wieder geweckt und sie sind wieder im Geschäft. Alles läuft gut, bis Mouth, sonst eher der schweigsame Typ, alles versaut. Bei einer heißen Liebesnacht mit der Stripperin Ferris kann er die Klappe nicht halten und erzählt ihr alles.

Ferris, auch nicht dumm, will ein Stück vom Kuchen abhaben. Sie erzählt den Jungs, dass der Tote eine interessante Verwandschaft hatte: er war der Vater des örtlichen Drogenbarons und dieser ist nun ganz und gar nicht begeistert davon, dass sein Vater ermordet wurde. Das bedeutet Krieg und eine Menge Probleme für die vier alten Gangster. Das aber ist nicht alles. Ferris verlangt als ihr Schweigepfand eine weitere Böse-Buben-Tat von der Crew. Sie beauftragt die Jungs ihre Stiefmutter um die Ecke zu bringen. Nur dann würde sie nicht dem Drogenbaron verraten, wer auf so schändliche Weise den Vater tötete.

Der anfänglich unschuldige Plan der Crew hat sich nun gegen sie gewendet. Jetzt haben sie es plötzlich mit einer rachsüchtigen Stripperin und einem Drogenboss zu tun, sie müssen ein weiteres Verbrechen begehen und noch dazu den Fragen von zwei ausgebufften Cops ausweichen...

Quelle: http://www.kinopolis.de/

Details

Richard Dreyfuss, Burt Reynolds, Dan Hedaya, Seymour Cassell, Carrie-Ann Moss, Jennifer Tilly, Lainie Kazan
Michael Dinner
Barry Fanaro

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken