Am anderen Ende der Brücke

A, China, 2002

DramaRomanze

Die wahre Geschichte einer Österreicherin, die heute hoch betagt im Kreise ihrer Kinder und Enkel in einem kleinen Dorf südlich von Shanghai lebt.

Min.105

Start27.02.2003

Wien im Jahre 1931: Fanny Ebner, Tochter eines Polizei-Ausbildners, begegnet dem chinesischen Polizeibeamten Ma Yunlong der an einem Trainingskurs in Wien teilnimmt. Die zuerst schüchternen Annäherungen verwandeln sich in eine leidenschaftliche Liebe. Trotz dieser Liebe sind die kulturellen Unterschiede einfach zu groß und scheinen unüberwindbar. Fanny´s Eltern lehnen das Verhältnis ab.

Gegen den Willen der Eltern und den Ratschlag ihrer besten Freundin Annie bricht sie an ihrem 18. Geburtstag nach China auf um Yunlong zu heiraten. Nach einer langen Reise kann sie ihren Geliebten endlich wieder in die Arme schließen.

Auf ihrer Hochzeit wird Fanny bewusst, dass sie in Zukunft mit den kulturellen Diskrepanzen zurechtkommen muss. Das private Glück und das bürgerliche Leben ist jedoch nur von kurzer Dauer. Die politischen Umstände und Streitigkeiten zwischen Yunlong und seinem Chef veranlassen ihn seinen Job aufzugeben und mit seiner Familie aufs Land zu ziehen, wo Fanny in eine Isolation gerät. Die politische Vergangenheit bei den Tchang Kai-Chek Nationalisten holt Yunlong ein. Nachdem Yunglong in ein Straflager deportiert worden ist, muss Fanny hart für das Überleben ihrer Kinder kämpfen.

Selbst nach der Rückkehr Yunlongs ist ihre traute Zweisamkeit nur von kurzer Dauer, denn der Aufstieg der Roten Brigaden hat auch Auswirkungen auf Fannys und Yunlongs Leben. Es scheint, als würde er das Arbeitslager nun endgültig nicht mehr verlassen können. Zur Weihnachtszeit bricht Fanny auf, um ihren Geliebten im Lager zu überraschen. Das Schicksal nimmt eine letzte dramatische Wendung...

Länge: ca. 106 Minuten

  • Schauspieler:Nina Proll, Wang Zhiwen, Susi Nicoletti, Erwin Steinhauer

  • Regie:Hu Mei

  • Kamera:Lüe Yue

  • Autor:Wang Zhebin

  • Musik:Xiaogang Ye

  • Verleih:Walt Disney Company

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.