Aquaman: Was wir über den DC-Film bisher wissen

Warner Bros.

Aquaman ist nicht gerade der populärste Superheld, den das DC-Universum zu bieten hat. Er ist zwar nach Superman, Batman, Wonder Woman, Green Lantern und Flash einer der bekanntesten DC-Helden. Doch selbst Comic-Fans machen sich immer wieder über Aquaman als einen Helden aus der zweiten Reihe lustig, der mit Fischen spricht. Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass auch Iron Man vor dem Jahr 2008 nicht der bekannteste Marvel-Held war. Dennoch begann mit ihm der Siegeszug des Marvel Cinematic Universe (MCU).

"Aquaman" von Horror- und Action-Regisseur James Wan ("Saw", "Insidious", "The Conjuring", "Fast & Furious 7") bedeutet auch einen Neustart für das DC Extended Universe (DCEU). Denn mit Wan wird die Abkehr vom Holzweg des DCEU bestärkt, den Zack Snyder eingeschlagen hatte. Sein düsterer Zugang ohne einen Hauch von Ironie passt zwar ganz gut zu Batman, aber eben nicht zu den meisten anderen DC-Superhelden. Die Abkehr von Snyders prägenden Einfluss auf das DCEU ist spätestens seit der für DC herben Enttäuschung "Justice League" besiegelt. Eingeleitet wurde diese Neukonfiguration freilich schon durch Patty Jenkins' "Wonder Woman". Da jedoch bei DC weit und breit kein Mastermind wie Marvel's Kevin Feige zu sehen ist, setzt DC auf Stand-Alone-Filme von Regisseuren wie James Wan und Patty Jenkins.

Und damit sind wir auch schon bei den Fakten, die wir bisher über "Aquaman" wissen. Aber zunächst der aktuelle Trailer:

 

Aquaman ist eine Abkehr von bisherigen DC-Filmen

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Obwohl es sich bei "Aquaman" offiziell um den sechsten Film im DCEU handelt, ist der Film eine Abkehr vom bisher wenig erfolgreichen Weg. Als Regisseur James Wan einen Superhelden-Film machen wollte, hat DC ihm angeblich die freie Wahl des Helden überlassen. Doch Wan wählte ausdrücklich Aquaman. Der Drehbuchautor und Regisseur hat laut Collider darauf bestanden, den Film so machen zu können, wie er es für richtig hält – und dann auch gleich klargestellt, dass es sich dabei um eine Abkehr von der Art und Weise handelt, wie DC seine Superhelden-Filme bisher angelegt hat. Wan war es demnach wichtig, die Geschichte eines eher unbekannten Charakters zu erzählen. Daher spielt die Handlung zwar im DCEU nach den Ereignissen von "Justice League", abgesehen davon steht der Film aber für sich alleine.

 

Aquaman ist ein Genre-Mix aus Abenteuer, Rom-Com und Horror

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Wan vergleicht "Aquaman" laut Collider immer wieder mit "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten" (1984). In dem romantischen Action-Abenteuer nach dem Muster von "Indiana Jones" jagen Michael Douglas und Kathleen Turner einem wertvollen Juwel hinterher und verlieben sich – nach einem eher holprigen Start – schließlich ineinander. In "Aquaman" werden sich Arthur Curry (aka Aquaman) und Mera ebenfalls auf die abenteuerliche Suche nach einer "wichtigen Sache" begeben. Doch Wan plant kein Horror-Abenteuer (wie es ins bisher eher düstere DCEU-Konzept passen würde), sondern einen Abenteuerfilm im Stil einer Schatzsuche mit Elementen einer romantischen Komödie (Rom-Com). Die abenteuerliche Suche werde lediglich durch einige gruselige Szenen mit starken Horror-Elementen ergänzt, die als eine Hommage an Monsterfilme wie "Der Schrecken vom Amazonas" (Originaltitel: Creature from the Black Lagoon) gesehen werden können.

Zwei Drittel des Films spielen laut Collider unter Wasser. Bei ihrer Suche werden Aquaman und Mera wohl einigen Kreaturen aus den Tiefen des Meeres begegnen. "Ich möchte die Angst, die wir vor dem Meer haben, den Schrecken, ebenso einfangen wie das Magische, die Wunder, die damit verbunden sind", sagte Wan im Gespräch mit Collider. Das klingt – wenn man die bisherigen Filme von Wan kennt – nicht unspannend!

 

Aquaman bringt die Unterwasserwelt von Atlantis erstmals ins DCEU

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Der Film öffnet ein beeindruckendes neues Kapitel im DCEU: die faszinierende Unterwasserwelt von Atlantis. Schon bei der Entstehung von "Justice League" wurde laut Collider akribisch darauf geachtet, nicht zu viel über Atlantis zu enthüllen. Denn diese Ehre gebührt Regisseur Wan in "Aquaman". Obwohl nicht sehr viel Zeit des Films in Atlantis spielt, erfahren wir doch einiges über das versunkene Reich: Demnach ist Atlantis vor über 5000 Jahren im Ozean versunken und hat sich dann in sieben Unterwasserkönigreiche geteilt. Atlantis ist eines davon. Weitere Königreiche sind Xebel, das Fisherman Kingdom, Brine und Trench. Nur die Bewohner von Atlantis und Xebel können auch an der Luft atmen. Die Bewohner von Brine und Trench sind nicht einmal menschlich. Zumindest eines der sieben Königreiche dürfte untergegangen sein ("missing kingdom") und eine mythologische Bedeutung haben. Die Losung "Unite the Seven" zielt darauf ab, die sieben Königreiche wieder unter einer Krone zusammenzuführen. Das führt direkt zum Schurken des Films: dem Ocean Master.

 

Wer ist der Schurke?

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Atlantis ist eine Unterwasserkultur mit moderner Technologie, die unter anderem dazu eingesetzt wurde, um von der "Oberwelt" der Menschen nicht entdeckt zu werden. Doch das alles ändert sich als Orm (Patrick Wilson), der Halbbruder von Aquaman, König von Atlantis wird. Orm ist der Sohn von King Nereus (Dolph Lundgren) und Queen Atlanna (Nicole Kidman), der Mutter von Aquaman. Er schwingt sich zum Ocean Master auf – so wird der Führer genannt, der alle sieben Königreiche wieder vereint. Um diesen Titel zu beanspruchen, dürfte Orm den Menschen den Krieg erklären. Aber Orm will nicht die Welt beherrschen. Er bricht den Frieden mit den Menschen vor allem, weil er sie für ihre Ausbeutung des Planeten verachtet.

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Black Manta ist laut Collider ein starker zweiter Antagonist. Er ist von Rache gegen Aquaman getrieben, hat aber auch eine Beziehung zu Orm. Seine Rolle ist so angelegt, dass er in einem möglichen zweiten Teil der prägende Schurke werden könnte.

 

Mera ist keine Nebenfigur, sondern die zweite Hauptrolle

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Mera (Amber Heard) ist kein "hilfloses Fräulein", dass von Aquaman gerettet werden muss. Sie ist vielmehr eine starke Frauenfigur, die eigentlich Aquaman rettet, nicht umgekehrt. Mera ist eine selbstbewusste Prinzessin des Königreichs Xebel, die über die Superkraft der Hydrokinese verfügt (d.h. sie kann Wasser kontrollieren). Neben Aquaman ist sie die zweite Hauptrolle des Films.

 

Welcher Aquaman ist die Vorlage zum Film?

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen Warner Bros

Der Film versucht laut Collider eine "extrem treu am Comic orientierte" Version von Aquaman umzusetzen. Doch welche der zahlreichen Comic-Versionen ist damit gemeint? Rein äußerlich könnte man meinen, dass der langhaarige und bärtige Aquaman der 90er-Jahre als Vorlage dient. Doch der Film orientiert sich sehr stark an der sogenannten "New 52"-Version von Aquaman, die DC-Kreativchef Geoff Johns im Jahr 2011 geprägt hat. Johns, der zuvor bereits Green Lantern in ein eigenes Universum eingebettet hatte, kreierte damals eine neue Originstory für den klassischen DC-Helden und bereicherte das "Aquaman-Universum" um zahlreiche Details.

Zu Beginn des Films ist der Held noch ein Einzelgänger, der nicht gut mit anderen kann. Als Halbblut mit einem menschlichen Vater und einer Mutter aus Atlantis fühlt er sich von beiden Völkern verstoßen. Nicole Kidman soll als seine Mutter Atlanna eine wichtige emotionale Rolle spielen. Sie vermittelt ihrem Sohn, dass es nichts Schlechtes ist, aus zwei verschiedenen Kulturen zu stammen. Auch im Zuge seiner Reise mit Mera wandelt sich Aquaman zu dem Anführer, der notwendig ist, um einen Krieg zwischen Atlantis und der Welt der Menschen zu verhindern. Die Herkunft des DC-Helden wird immer wieder in Rückblicken erzählt.

 

Zum Schluss noch zwei Kinoposter von "Aquaman":

Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen DC / Warner Bros
Aquaman: Was wir über den DC-Superheldenfilm bisher wissen DC / Warner Bros

 

"Aquaman" startet am 21. Dezember 2018 in den heimischen Kinos.

 

Kommentare