Ausnahmezustand

 USA 1998

The Siege

Drama, Thriller, Krimi, Action 116 min.
6.30
Ausnahmezustand

Eine Reihe von Terroranschlägen erschüttert New York City.FBI-Agent Anthony Hubbard (Denzel Washington) ermittelt fieberhaft.

Eine Reihe von Terroranschlägen erschüttert New York City.
Unbekannte kidnappen und sprengen einen vollbesetzten Bus, nehmen
Schulkinder als Geisel und lassen eine Bombe während einer prominent
besuchten Broadway-Premiere detonieren.
FBI-Agent Anthony Hubbard (Denzel Washington) ermittelt fieberhaft, kommt den
Drahtziehern der Attentate aber nur langsam auf die Spur.
Die Geheimdienstagentin Elise Kraft (Annette
Bening), die immer wieder Hubbards Untersuchungen kreuzt, weiß dagengen
offensichtlich mehr, als sie zugibt. Erst als Hubbard auf den arabischen
Professor Samir Nazhde (Sami Bouajila)
stößt, der auf mysteriöse Weise mit den Terrorakten verbunden ist, muß Elise Farbe
bekennen: Nazhde spioniert undercover für die CIA. Er soll vier unabhängig voneinander
operierende Terrorzellen ausheben, die im Dienste eines fundamentalistischen Scheichs
operieren.
Während Hubbard noch Informationen
sammelt, schlagen die Terroristen erneut zu: Sie sprengen das gesamte
FBI-Hauptquatier und töten dabei über 600 Menschen.
Jetzt müssen die Politiker reagieren - und sie entschließen sich zu einem radikalen Schritt:
New York wird unter Ausnahmezustand gestellt. Unter dem Kriegsrecht-Kommando
des tyrannischen Generals Devereaux (Bruce Willis) werden systematisch alle
arabischstämmigen Bewohner der Stadt verhaftet und in den Sportstadien der Stadt
zusammengepfercht. Was die Terroristen nicht geschafft haben,
scheint nun die Regierung selbst einzuläuten:
Das Ende der Demokratie.

Details

Denzel Washington, Annette Bening, Bruce Willis
Edward Zwick
Lawrence Wright

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ende der Demokratie
    Meistens ist Hollywood thematisch der Realität hinterher gelaufen, hier ist es umgekehrt. Drei Jahre vor dem Angriff auf das World Trade Center werden hier mehrere Bombenattentate durch arabische Terroristen zum Anlass genommen, die Armee im Innern einzusetzen. Sie hat unter General Devereaux (Bruce Willis) die Kontrolle über New York übernommen. Der Film spielt das ganze Szenario einer autoritären Führung durch: mit Ausnahmezustand, Kriegsrecht, Hausdurchsuchungen und Massenverhaftungen. Das FBI und die CIA hier vertreten durch Denzel Washington und Annette Bening kämpfen erst gegeneinander, dann retten sie die wahre Freiheit, nachdem General Deveraux erklärt hat ‘Das Gesetz bin ich!‘
    Das Gegeneinander der verschiedenen Abteilungen der Geheimdienste wird glaubhaft beleuchtet. Hier sind die Dialoge zwischen Bening und Washington schlagkräftig und messerscharf pointiert. Man erahnt, wie komplex die Verwicklungen von CIA und FBI mit dem arabischen Raum sind. Mal bremsen sie sich aus, mal marschieren sie in dieselbe Richtung. Auch der faschistoide Generalverdacht gegen alle Muslime wird erwähnt und Foltermethoden stehen im Raum. Im Prinzip ein zeitloses Thema (bei Problemen ist die Armee ja überall auf der Welt bereit, jederzeit die Macht zu übernehmen). Da kann sie dann schon mal zum Feind der Demokratie werden. Gute Darsteller bringen in unterhaltsamer Form mit mäßiger Spannung trotz mehrerer Explosionen ein wichtiges Thema rüber.