Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen

 F 1985

37°2 le matin

Drama, Romanze, Literaturverfilmung 121 min.
7.40
Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen

Zorg, ein erfolgloser Schriftsteller, lebt in den Tag hinein, bis er eines Tages Betty kennen und lieben lernt.

Zorg (Jean-Hugues Anglade), ein erfolgloser Schriftsteller, lebt in den Tag hinein, bis er eines Tages Betty (Béatrice Dalle) kennen und lieben lernt. Betty neigt zu impulsiven Ausbrüchen, aber letztendlich sind diese auch das Salz in der Suppe dieser Liebe: Zorgs Normalität spiegelt sich wider in Bettys sprunghafter Unberechenbarkeit. Nach einer missglückten Schwangerschaft aber rastet Betty vollends aus und landet in der psychiatrischen Klinik.

Details

Béatrice Dalle, Jean-Hugues Anglade, Gérard Darmon, Consuelo de Haviland, Clementine Celarie
Jean-Jacques Beineix
Gabriel Yared
Jean-François Robin
Jean-Jacques Beineix nach Philippe Djian

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Zu Tode lieben
    Die Darstellung einer sehr komplexen Persönlichkeit, eben dieser Betty (Béatrice Dalle), weckt durchaus das Interesse der Zuschauer. Sie ist sehr sexy und überhaupt nicht angepasst, neigt zu Gewalttätigkeit und bleibt sich dabei immer treu. Und ist verliebt bis über beide Ohren. Wie man sieht, kann die absolute Liebe zu Zorg (Jean-Hugues Anglade) sie in den Wahnsinn treiben. Aber weil es absolut ist, bedeutet der Wahnsinn nicht das Ende. Das bereitet ihr Zorg und kann sich doch nicht ganz von ihr befreien. Es gibt dann in diesem Drama aber auch noch Szenen, in denen man schmunzeln kann, weil sie skurril und abgehoben sind. Auch wenn der Dialog am Ende mit der weißen Katze einen versöhnlichen Augklang herbeiführen soll, bleibt der überlebende Zorg so nur eine Möglichkeit für einen Schluss. Kult, weil über 20 Jahre alt.