News
13.03.2018

Brainiac ist der Böse in Syfy-Serie "Krypton"

Syfy präsentiert "Making of"-Trailer vor US-Premiere der Superman-Prequel-Serie am 21. März.

Die TV-Serie "Krypton" über den Heimatplaneten und die Vorfahren von Superman startet am 21. März auf dem US-Sender Syfy. Im Vorfeld hat Syfy in einem kurzen "Making of"-Trailer einen Blick auf den Schurken der Science-Fiction-Serie gewährt: Es ist der für Comic-Lesern nicht unbekannte Bösewicht Brainiac.

Syfy: "Krypton" – Brainiac-Trailer

In einem frühen Trailer wird von einer Gefahr "aus der Zukunft" gesprochen. Zeitreise ist in der Comic-Vorlage eigentlich nicht das Metier von Brainiac. Er ist - wie im Trailer erwähnt - ein galaktischer Sammler von Welten.

Zu sehen ist auch der DC-Held Adam Strange. Auch er ist im Comic kein Zeitreisenden, sondern ein Weltraum-Abenteurer. Im ersten Trailer sagt er zu Seg-El: "Jemand aus der Zukunft kommt, um Krypton zu zerstören. Denn wo ich her komme, wird dein Enkel der größte Held des Universums werden." Allerdings ist die Zerstörung Kryptons die Voraussetzung dafür, dass Superman überhaupt existiert. Einem Zeitreisenden aus der Zukunft, der Supermans Ankunft auf der Erde verhindern will, wäre also eher an der Rettung Kryptons gelegen.

Erster Trailer: "Krypton"

Der "Terminator-Zugang" zu dieser Problemlösung wäre hingegen die Vernichtung des Planeten und der Eltern von Superman noch bevor er geboren wurde. Doch ob es in Krypton tatsächlich um eine Zeitreise-Geschichte geht, bleibt nach dem Brainiac-Trailer abzuwarten.

Über die deutschsprachige Premiere von "Krypton" ist bisher nichts bekannt. Der US-Sender Syfy ist im Paket von Sky enthalten. TV-Serien erscheinen dort meist einige Monate nach der US-Premiere auch in deutscher Sprache.