Brennendes Geheimnis (1933)

1933

DramaLiteraturverfilmung

Verfilmung einer Stefan Zweig-Novelle.

Min.93

Robert Siodmak erzählt in Brennendes Geheimnis, nach der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig, die Geschichte einer verheirateten Frau, die mit ihrem Sohn zur Erholung auf den Semmering fährt. Im Kurhotel, in dem sie residieren, macht sich ein junger Baron an sie heran. Erst versucht er über ihren 12-jährigen Sohn Kontakt zu ihr zu finden, indem er sich um den Jungen kümmert. Als er sein Ziel erreicht hat, läßt er das Kind völlig links liegen und schenkt seine Aufmerksamkeit ganz der Mutter. In zahlreichen Eifersuchtsszenen bringt der Junge seine Gefühle zur Verbindung zwischen seiner Mutter und dem Baron zum Ausdruck. Durch die Liebe der Mutter und diejenige zur Mutter erfährt der Junge schließlich seine Initiation.

IMDb: 6.5

  • Schauspieler:Lucie Höflich, Alfred Abel, Willi Forst, Edwin Jürgenssen, Rina Marsa

  • Regie:Robert Siodmak

  • Kamera:Richard Angst, Robert Baberske

  • Autor:Stefan Zweig, Frederick Kohner

  • Musik:Allan Gray

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.