Champagner

 A/GB/D 1929
Romanze, Komödie, Stummfilm 85 min.
6.40
film.at poster

Jenny, das Küchenmädchen, ist ganz arg verliebt in den feschen Kellner Jean - der, seinerseits, ist aber in eine besonders berückende Tänzerin verknallt.

Menschen wie diese: schön, funktionswillig und für viele unsichtbar finden sich so manche hier im Palace de Luxe, dem allerfeinsten Nachtlokal am Orte: Alles à la bonheur, alles fein säuberlich segregiert nach Herrschaften und Personal - die Welt vor und die Welt hinter dem schwarzen Vorhang, der Durchreiche, der Schwingtür. Als Jenny wieder einmal vor dem fiesen Oberkellner, dieser Pest, fliehen muss, findet sie sich - naja - plötzlich unter den Reichen und Gesegneten wieder - wo ein ganz reicher Mann aus dem fernen Südamerika sie entdeckt und ihr gleich die Welt als solches zu Füßen legen will. Was Jenny dazu nützt: den Oberkellner runterzuputzen und Jean so eifersüchtig zu machen, dass er endlich von dieser Hupfdohle lässt. Am Ende sind alle wieder vor und hinter dem Vorhang, und doch hat sich etwas verschoben zwischen den Welten. (om)

Anmerkung: Alfred Hitchcock drehte die englische Version CHAMPAGNE (GB 1928) mit Betty Balfour und Jean Bradis (statt Jack Trevor).

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Betty Balfour, Jack Trevor, Marcel Vibert, Fritz Greiner, Otto Hartmann, u.a.
Geza von Bolváry
Franz Schulz

Kritiken

Kinoprogramm

Film bewerten

0

User Kritiken