Das Syndikat

 I/F/D 1972

La polizia ringrazia

Drama, Krimi 100 min.
7.30
film.at poster

Alles beginnt mit einem Raubüberfall, der aufs Schlimmste eskaliert. Kommissar Bertone wird mit den Ermittlungen beauftragt, kommt einem der Täter schnell auf die Spur - zu spät letztlich: Der junge Mann wird ermordet, bevor das Gesetz sich angemessen mit ihm beschäftigen kann. Damit ist der Fall aber nicht abgeschlossen ... La polizia ringrazia ist so etwas wie die Weggabelung des Polit-Thrillers zum poliziottesco, der lokalen Spielart des Polizeifilms, die sich obsessiv mit dem Problem der Selbstjustiz beschäftigte. Die Vigilanten treten hier als eine Lösung auf, für die zuerst einmal Probleme geschaffen werden müssen: Es wird gezeigt, wie rechte Kräfte ein allumfassendes Gefühl der Bedrohung erzeugen, dem sie dann selber mit faschistischen Methoden zu Leibe rücken. Das damalige Publikum wusste genau, wovon die Rede war - die Verweise des Films auf einen 1971 öffentlich gewordenen Staatsstreichversuch sind nur zu deutlich. Ein Schlüsselwerk des italienischen Kinos. (O.M. - Filmmuseum)

Details

Enrico Maria Salerno, Mario Adorf, Mariangela Melato, Franco Fabrizi, Cyril Cusack, Jürgen Drews
Stefano Vanzina
Stelvio Cipriani
Riccardo Pallottini
Stefano Vanzina, Lucio De Caro

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken