Das Gespenst von Canterville (1943)

The Canterville Ghost

1943

KomödieFantasyLiteraturverfilmung

Oscar Wildes Erzählung vom viktorianischen Zeitalter in die Zeit des Zweiten Weltkriegs verlegt

Min.95

Seit dem Mittelalter spukt das Schlossgespenst auf Canterville. Einst hatte Sir Simon Canterville (Charles Laughton) aus Feigheit die Familienehre aufs Tiefste verletzt. Sein Vater mauerte ihn bei lebendigem Leibe ein und verfluchte ihn zum ewigen Spuken, bis ein Canterville in seinem Namen eine Heldentat begeht. Doch alle Nachkommen waren bislang Hasenfüße, die Erlösung blieb aus.

Man schreibt das Jahr 1943. Im Schloss werden amerikanische Soldaten einquartiert. Die erst sechsjährige Lady Jessica (Margaret O'Brien) bekommt heraus, dass einer der Soldaten - Cuffy Williams - ein waschechter Canterville ist, auch wenn er von seiner blaublütigen Abstammung nichts ahnt. Jessica schmiedet einen Plan, um dem müde gewordenen jammernden Schlossgespenst zur ersehnten Ruhe zu verhelfen.

IMDb: 7

  • Schauspieler:Charles Laughton, Robert Young, Margaret O´Brien

  • Regie:Jules Dassin

  • Kamera:Robert H. Planck

  • Autor:Edwin Blum nach Oscar Wilde

  • Musik:George Bassman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.