Das Glück kommt morgen

 S 1998

Under solen

Drama, Romanze 130 min.
6.90
film.at poster

In lyrischen, kraftvollen Bildern erzählt der renommierte in Schweden arbeitende britische Regisseur Colin Nutley ("Haus der Engel") eine anrührende Geschichte, in der zeitlose Themen wie Liebe, Einsamkeit und Freundschaft behandelt werden.

Schweden, Mitte der 50er Jahre: Der gutmütige, leicht naive Olof (Rolf Lassgård) lebt seit dem Tod seiner Mutter allein auf dem familiären Bauernhof inmitten einer malerischen Naturidylle. Der einzige Freund des 40-Jährigen ist der junge Angeber Erik (Johan Widerberg), der unentwegt mit seinen vermeintlichen Frauengeschichten prahlt. Eines Tages gibt Olof eine Zeitungsanzeige auf: "Einsamer Landwirt, eigenes Auto, sucht junge Haushälterin. Foto erwünscht". Unter den Interessentinnen ist Ellen (Helena Bergström), eine hübsche Städterin, die sich schon bald als tüchtige Haushaltshilfe erweist. Und es dauert nicht lange, bis Olof sich in Ellen verliebt. Erik hingegen reagiert vom ersten Tag an eifersüchtig auf die neue Mitbewohnerin seines Freundes. Als Ellen beginnt, Olofs Gefühle zu erwidern und ihn eines Abends verführt, eröffnet sich für den schüchternen Mann eine neue Welt. Erik versucht derweil immer wieder, Zweifel an Ellens Aufrichtigkeit bei Olof zu wecken - ohne Erfolg.

"Das Glück kommt Morgen" war 1999 für den Oscar als "Bester ausländischer Film" nominiert. Der als Kommissar Wallander zum TV-Krimistar avancierte Rolf Lassgård brilliert in der Hauptrolle.

Details

Rolf Lassgård, Helena Bergström, Johan Widerberg, Gunilla Röör, Jonas Falk, u.a.
Colin Nutley

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken