Das Phantom der Oper (2004)

 USA 2004

The Phantom of the Opera

Drama, Romanze, Musikfilm / Musical 135 min.
7.40
Das Phantom der Oper (2004)

In den finsteren Katakomben der Pariser Oper haust ein entstelltes Ungeheuer, das sich in das Ballettmädchen Christine verliebt.

Man schreibt das Jahr 1881: In den finsteren Katakomben der Pariser Oper haust ein entstelltes Ungeheuer (Gerard Butler), das sein zerstörtes Gesicht hinter einer weißen Maske verbirgt. Seit Jahren macht es sich immer wieder bemerkbar. Unheimliches Lachen ertönt auf der Hinterbühne, unsichtbare Hände spielen während der Gesangproben auf dem Klavier und am Ende stürzt gar - wie von Geisterhand geführt - ein 450 Kilogramm schwerer Kronleuchter, auf die Bühne. Nur das schöne Ballettmädchen Christine Daaé (Emmy Rossum) wird verschont, denn das Phantom hat sich in sie verliebt.

Mit seiner Hilfe wird Christine zum gefeierten Bühnenstar. Doch sie muss einen hohen Preis dafür zahlen, denn das liebeskranke Phantom (ent)führt Christine durch ein Labyrinth von Gängen unter dem Opernhaus zu einem See. Der tapfere Graf Raoul, Vicomte de Chagny (Patrick Wilson) will sie jedoch aus der Gewalt des Ungeheuers befreien...

Details

Gerard Butler, Emmy Rossum, Patrick Wilson, Simon Callow, Ciaran Hinds, Minnie Driver u.a.
Joel Schumacher
Andrew Lloyd Webber, Joel Schumacher
Constantin/Concorde

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • für gartenlady
    Die synchonisationssänger sind:Uwe Kröger (Phantom), Jana Werner (Christine), Carsten Lepper (Raoul)uns Jasna Ivir (Carlotta)
    Ich hoffe es hilft Dir!
    Der Film hat mir sehr gut gefallen. Ich bin ein Musical Fan:)

  • Genial!!
    ich finde den film einfach genial! (bin allerdings ein großer musical fan, besonders vom phatom der oper!) allerdings würde ich jeden empfehlen den film auf englisch zu sehen, da die deutsche übersetzung nicht wirklich gut ist... (der "engel der muse" bricht mir einfach das herz..)

    Re:Genial!!
    Ganz meine Meinung. Ich frag mich schon seit einiger Zeit, warum die für die Syncronisation nicht den Text der Wiener Aufführung genommen haben "Engel der Lieder" klingt z.B. gar nicht so schlecht.

    Kino Tip: Ab ins Artis International in Wien.

  • Phantom der Oper
    ....muß noch ein P.S. anbringen: ich war in der 20 Uhr-Vorstellung, also in der Hauptabend-Vorstellung, und wir saßen zu viert (!!!) im Riesensaal. Kommt der Film nicht an, mag ihn fast keiner sehen, was is los? Die Kritiken sind ja durchwegs positiv..........

  • Phantom der Oper
    Mir hat der Film wirklich gut gefallen - richtig großes Kino. Herrliche Kostüme, wunderschöne Bilder, ausgezeichnete Leistung aller Akteure. Sehr schön und sehr berührend. Und eigentlich ganz schön sexy........

  • für einen musicalfilm: GUT
    habe den film in der originalfassung gesehen - sowas kann man sich doch nicht auf deutsch anschauen!
    zwar stehe ich nicht gerade auf diese klassischen opernmäßigen musicals (bald nervt das ewige geschmachte und geträllere etwas), finde aber, daß der film trotzdem sehr gut gemacht war. ich mochte besonders den effekt, als der kronleuchter quasi wieder zum leben erwachte, ganz am anfang. gänsehaut!!
    bloß die christine ist mir ziemlich auf den wecker gegangen... während des ganzen filmes hatte sie original genau einen gesichtsausdruck drauf, nämlich "ich bin ja so verwirrt und unschuldig" - hat's aber faustdick hinter den ohren, das kleine luder!
    gerard butler war ganz schön sexy als phantom, da kommt man auf gedanken *lol*....
    minnie driver war eindeutig spitze - besonders der italienische akzent war echt süß.
    abschließend kann ich sagen: auf jeden fall sehenswert! genial jedoch wohl nur für fans.

  • Überraschend gut!
    Als ich den Trailer des Films im Kino gesehen habe, beschloss ich gleich, dass ich da sicher nicht reingehen werde (auch wenn ich Musical-Filme recht gerne mag, ich sage nur Moulin Rouge... göttlich), doch schließlich hat mich meine Freundin doch noch überredet. Ich hatte also keine großen Hoffnungen, die auch nicht unbedingt durch den am Anfang emporsausenden und alles erhellenden (und in der Zeit zurückversetzenden) Kronleuchter erfüllt wurden, den ich damals als etwas zu dramatisch empfand (ich unwissende, kritische Seele, ich *g*!). Doch bald nahm mich der Zauber des Films in seinen Bann und ich war völlig begeistert. Gut, Raouls Synchronstimme gefällt mir nicht, zu hoch, und Christine ... hm, obwohl sie eigentlich gut schauspielert (sofern ich mich richtig erinnere), mag ich sie jedenfalls in manchen Szenen nicht so sehr, immer diese unschuldigen Rehäuglein ¿ dabei schmeißt sie sich jedem an den Hals ;)...
    Die besten Figuren waren für mich die Carlotta (natürlich!) und der lustig-verzweifelte Dirigent. Kann es nicht begründen, weshalb ich ihn so mag, er ist einfach sehr, sehr spaßig.
    Ich finde übrigens (anscheinend als einzige?) die deutsche Liedübersetzung ganz gut, obwohl ich Übersetzungen sonst überhaupt nicht mag ¿ kann man nicht einfach Untertitel einfügen? So doof sind wir Deutschen auch nicht, lesen können wir. Aber das ist eine andere, grundsätzliche Sache, die gehört hier nicht hin *g*.
    ALSO, falls dies irgendjemand liest, der noch nicht im Film war: Los! Hopp hopp! Computer aus, Portmonee in die Tasche, Mantel an und ab ins Kino! Los! Hurtig!

    Re:Überraschend gut!
    Wer, bitte, liebe Heldin, sind "WIR Deutsche"???????? ICH bin jedenfalls kein Deutscher. Und will auch keiner sein. (Nur bei Hitler betonen die Deutschen immer, dass das ein Österreicher war - der selbst übrigens keiner sein wollte und den Begriff nach dem Anschluss verbieten ließ-, ansonsten lassen sie solche Details zumeist großzügig weg, um angenehme Zeitgenossen zu vereinnahmen. Erinnere mich an die ZDF-Wahl der "100 größten Deutschen aller Zeiten" vor ungefähr einem Jahr - da wurde sogar Sigmund Freud als Kandidat genannt...) Oder hat schon wieder ein Anschluss stattgefunden und ich habe nichts davon gemerkt?? Übrigens: meine Sprache ist Österreichisch und nicht Deutsch.

  • HILFE !!!???
    WER KANN MIR BITTE DIE NAMEN DER SYNCHRONSÄNGER SAGEN???
    Danke für jede Antwort!
    Ich finde den Film gut gemacht - er kommt aber von der Wirkung ans Theater nicht heran.

    Re:HILFE !!!???
    Danke für die Namen!
    Ich meinte z.B. die Aufführung mit Goebel und Nistler.
    Im grossen und ganzen hat mir der Film ja gefallen - nur die Synchronisation war zum Teil grauenhaft. Geht aber wahrscheinlich von englisch auf deutsch nicht viel besser. Werde mir die Originalfassung auch ansehen, vielleicht denk ich dann anders.

    Re:HILFE !!!???
    Danke für die Namen.
    Ich meinte z.B. die Aufführung mit Goebel und
    Nistler.
    Aber in grossen und ganzen hat mir der Film auch gut gefallen, nur die Synchronisation war zum Teil grauenhaft - ging aber von englisch auf deutsch wahrscheinlich nicht anderes.

    Re:HILFE !!!???
    deutsche Synchronsprecher: Uwe Kröger, Jana Werner und Carsten Lepper

    Gute Website: www.the-phantoms-underground.de

    Übrigens: Ob der Film ans Musical herankommt oder nicht, kann nicht so einfach beantwortet werden, da es sich um grundlegend verschiedene Medien handelt. Außerdem: Welche Aufführung meinst Du? Ich hab schon welche gesehen, die weitaus schlechter waren als der Film.

    Aus meinen früheren Postings kennst Du ja wahrscheinlich ohnehin meine Meinung zu diesem Film...

  • Einfach toll!
    Ich muss sagen, ich kannte bisher wenig bildliches vom Musical und kannte lediglich die Musik und bin deshalb natürlich begeistert, wie toll diese in den Film übernommen wurde. bedauernswert war leider nur die Symchronisierung. Denn es sieht sehr lächerlich aus, wenn die deutschen Worte sich doch allzu sehr von den englischen unterscheiden, das finde ich teilweise relativ peinlich, aber verstehe auch, dass es vielleicht nicht anders umsetzbar war. Und da ich eigentlich alles andere als ein fan von "Singefilmen" bin, fiel es mir persönlich relativ schwer zuzusehen, wie sich Liebesgeständnisse auf dem Operndach endlos lange vorsingen, wobei sie es doch auch viel kürzer und ausdrucksstärker hätten sagen können. Alles in allem bin ich aber absolut begeistert! Und bin mit Freundinnen singend durch die Straßen gezogen "Ganz nah ist das Phnatom der oper da...." gigantisch! natürlich war es auch sehr erfreulich ein bekanntes gesicht, nämlich das der minnie driver wieder zu erkennen, sie ist eine begnadete Schauspielerin und ich zolle ihr größten respekt denn mit dieser Rolle wendet sie sich endlich mal von ihrem Schnulzenimage ab. Respekt. Und Gerard Butler als Phantom ist jawohl eine Spitzenbesetzung! Der Typ ist absolut heiß [solange er die Maske noch aufhat!] =) Und ich finde, dass Christine ein kleines Luder ist! Klimpert jeden mit ihren Riesen Leuchteaugen an und nennt das Phantom "Engel der Musen" und nachher nimmt sie diesen Jason lewis für Arme! Schweinerei! Aber wunderhübsche Frau! Toll, toll, toll! =) shOrty.

  • Empfehlenswert
    Ich habe mir den Film in der Originalfassung und in der deutschen Version angesehen und muss sagen, dass es einen Unterschied macht welche man gesehen hat. Erstens schmerzen die deutschen Texte (die Übersetzung ist grauenhaft) und zweitens singen auch die Schauspieler überraschenderweise besser als "unsere" Musicalsänger. Vorallem Gerard Butler, der laut eigenen Aussagen vorher noch nicht wirklich viel gesungen hat, lässt Uwe Kröger alt aussehen (klingen). Letzterer hat einfach nicht die richtige Stimme für diese Rolle und auch nicht die nötige Tiefe für einige Passagen. Er übertreibt es stellenweise auch bei der Interpretation. Irgendwie bekommt man das Gefühl, dass sich die Sänger der deutschen Fassung nicht allzuviel Mühe gegeben haben.
    Nichtsdestotrotz waren beide Kinogänge wirklich erfreulich und ich kann es jedem, der solche Musik mag, nur empfehlen sich den Film anzusehen.

    P.S. Minnie Driver als Charlotta ist wirklich göttlich komisch.


  • Ich hab mir den Film vorgestern angesehen und ich war begeistert! Ich hoffe der Film kommt bald auf DVD! Empfehlenswert!

Seiten