Das Sams

 Deutschland 2001
Kinderfilm 
film.at poster

Das Sams, ein merkwüdiges kleines Wesen mit Rüsselnasen und Punkten im Gesicht, tritt in das Leben von Herrn Taschenbier und richtet allerlei Chaos an.

Die Geschichte vom Sams und Herrn Taschenbier begann eigentlich schon am Sonntag vorher, denn da schien die Sonne. Am Montag kam dann Herr Mon zu Besuch, am Dienstag hatte Herr Taschenbier wie immer Dienst, am Mittwoch war Mitte der Woche, am Donnerstag donnerte es und am Freitag bekam er überraschend frei.

Und am Samstag? Ja, am Samstag kam das Sams.

An einem Samstag tritt das Sams, ein merkwürdiges kleines Wesen mit einer Rüsselnase, in das Leben von Herrn Taschenbier. Das Sams, das den schüchternen Herrn Taschenbier als "Papa" anredet, ist sein schieres Gegenteil: Es ist frech und chaotisch und stürzt dessen geordnetes Leben ins blanke Chaos.

Als Taschenbier aber entdeckt, dass er mit Hilfe der blauen Punkte im Gesicht des Sams alle seine Wünsche erfüllen kann, verändert sich sein Leben. Er besänftigt seine übellaunige Vermieterin Frau Rotkohl, er kann dem fiesen Nachbarn Herrn Lürcher eins auswischen und auch sonst sein Leben perfekt gestalten.
Alles könnte so schön sein, würde Herr Taschenbier sich nicht in seine hübsche Kollegin Frau März verlieben und das Sams vor Eifersucht fast platzen...Paul Maarist einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautoren. Nach einem Studium der Malerei und Kunstgeschichte in Stuttgart war er einige Jahre als Kunsterzieher tätig.
Heute lebt er als freier Autor und Illustrator in Bamberg. Er ist verheiratet und hat drei inzwischen erwachsene Kinder. Nur sehr wenige Autoren sind so vielseitig wie er. Er illustriert seine Bücher selbst, seine Kindertheaterstücke gehören zu den meistgespielten im deutschen Sprachraum, er entwirft Bühnenbilder und Bildergeschichten für Zeitschriften, verfasst Hörspiele sowie Drehbücher für Kindersendungen des Fernsehens. Im Auftrag des Goethe-Instituts reist er in Sachen Kinderliteratur um die Welt. Er wurde mit zahlreichen hochkarätigen Preisen ausgezeichnet.

Jugendfrei
Prädikat: sehenswert
Länge: 103 min

Details

Eva Mattes, Ulrich Noethen, Armin Rohde, Aglaia Szyskowitz, August Zirner
Ben Verbong
Nicola Piovani
Klaus Eichhammer
Ulrich Limmer, Paul Maar
Kinowelt

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken